Feucht und doch fröhlich

Neumarkt-St. Veit - Im Vorjahr hatte der TSV Neumarkt wegen der schlechten Witterung das Stadtplatzfest kurzfristig absagen müssen. Und auch diesmal hatte der Ausrichter Pech.

Nach über drei Wochen hochsommerlicher Temperaturen besuchte ausgerechnet eine Schlechtwetterfront das Stadtplatzfest in der Rottstadt.

Stadtplatzfest in Neumarkt-St. Veit 

Nur für kurze Zeit hatten die Besucher auf den inmitten des Stadtplatzes aufgestellten Tischgarnituren Platz genommen, wo die Musiker der Stadtkapelle Neumarkt ab dem Spätnachmittag munter aufspielten. Denn schon um 18 Uhr kam der erste Regenschauer und die Besucher flüchteten mit der Kapelle ins Festzelt. Zwischenzeitlich, die Band "Pegasus" hatte das musikalische Ruder in die Hand genommen, war es zwar wieder trocken geworden und die Neumarkter suchten wieder ihren Platz im Freien. Doch gegen 21 Uhr war dann endgültig Schluss: Der Himmel öffnete alle Schleusen, sodass sich auch die Musikgruppe geschlagen geben musste.

Doch die Neumarkter ließen sich auch dadurch die Feierlaune nicht verderben bei relativ angenehmen Temperaturen. Schließlich hatten die über 100 Helfer alle Register gezogen, um einen unterhaltsamen Abend zu bieten: Kulinarische Köstlichkeiten vom Gyros, über Ofen-Pizza, Reispfanne bis hin zu Calamari, eine große Auswahl von Getränken und ein reichhaltigen Salatbuffet des Obst- und Gartenbauvereins ließ keine Wünsche offen. In der Weinlaube gab es Rotwein aus der Partnerstadt Caneva und von der Familie Bachmann Weißweine aus Ungarn. Der Lauftreff sorgte für Bowle, Cappuccino, Prosecco oder Kaffee und Kuchen...

Aber auch um die Kinderunterhaltung mühte sich der TSV Neumarkt, der Ausrichter des Festes. Rundfahrten mit der Bimmelbahn, Fingerspitzengefühl beim Stapeln von Bauklötzen oder Zielgenauigkeit beim Torwandschießen - gegen Langeweile war gesorgt.

Und auch die historische Komponente hielt Einzug auf dem altehrwürdigen Stadtplatz: Mit Tanzvorführungen warben die 24 Schloss-Reigen-Kinder mit ihren historischen Gewändern bereits für das Schlossgartenfest der Q.E.D. am 14. August - mit der Hoffnung auf weitaus besseres Wetter, als der Sportlerfamilie um Vorstand Harry Eberl beschert war.

hus/je/Neumarkter Anzeiger

Rubriklistenbild: © Huber

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser