+++ Eilmeldung +++

Unglücksursache unklar

Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Kindergarten-Eishockey brachte am Neujahrstag 560 Euro ein

Faires Unentschieden

Die beiden Schulschwestern als Cheerleader.

Neumarkt-St. Veit/Waldkraiburg - In der Waldkraiburger Eishalle fand am Neujahrstag etwas ganz besonderes statt: Die beiden Neumarkter Kindergärten duellierten sich mit Puck und Schlägern.

Mehrere 100 Neumarkter kamen sich am Neujahrstag wie in ein kleines italienisches Dorf versetzt vor, in dem die Kommunisten seinerzeit unter Peppone Don Camillos Ministranten im Fußball besiegen wollten. Doch hier hießen die Kontrahenten Pfarrer Franz Eisenmann und Neumarkts Bürgermeister Erwin Baumgartner, deren katholischer und städtischer Kindergarten auf dem Eis gegeneinander antraten.

Erste Berührung mit einem Eishockeyschläger.

Die Kulisse dazu hatte Neumarkts Eishockeyverein geschaffen, indem er die Waldkraiburger Eishalle über zwei Stunden lang den Kindergärten zur Verfügung stellte. Es begann damit, dass um 16 Uhr Väter, Mütter, Kleinkinder sich mit Schlittschuhen, Gummistiefeln oder anderem gleitenden Schuhwerk auf dem Eis tummelten.

Dann fand je ein Eishockeyspiel des städtischen und des kirchlichen Kindergartens gegen die alten Herren des EC-Schpana statt. Da nicht alle Väter mit Schlittschuhen fahren können, schlüpften auch Mütter in die Dressen der Eishockeyherrenmannschaften.

Eishockey-Minis in Neumarkt-St. Veit

"Don Franzesco und Erwino" eröffneten das Spiel mit einem Bully. Dann tobte der Kampf, wobei der eine oder andere Spieler sich mehr um das Gleichgewicht als um den Puck bemühen musste. Aber bei weitem nicht allen diente der Eishockeystock hier wie dort als Gehhilfe.

Es war zum Verzweifeln: trotz aktivem Powerspiel der Städter errangen die Klerikalen das erste Tor. Lang hielt der Jubel beim Ausgleich nicht an, denn die Badstraßler konnten dank brillanter Einzelleistungen sogar mit 3:1 in Führung gehen.

Dann aber kam die starke Phase der Damen und Herren des städtischen Kindergartens. Erst in letzter Sekunde wurde ihre mittlerweile geglückte 4:3 Führung zum 4:4 ausgeglichen. EC-Schpanapräsident Günther Ohneis überreichte schließlich zwei Siegern die Urkunden. Gewinner waren beide Kindergärten auch deshalb, weil ein stattliches Sümmchen zusammengekommen ist, das dem Ankauf von Spielgeräten dienen soll: Das Kuchen- und Häppchenbuffet erbrachte einen Erlös von knapp 560 Euro, das sich die Kindergärten teilen.

nz/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser