Eisenbahnbrücke verzögert Weiterbau der Umgehungsstraße

+
Die beiden fertigen Brücken Richtung Teising und in Furth.

Neumarkt-St. Veit - Größere Probleme als ursprünglich gedacht bereitet der Bau der Eisenbahnbrüke bei Hundham im Zuge der Umgehungsstraße B 299.

Wie Neumarkt-St. Veits Bürgermeister Erwin Baumgartner in der Bau- und Umweltausschusssitzung informierte erfordere der schlechte Untergrund an der Bahnlinie größere Erdbewegungen. Auch dürfe die bestehende Brücke im Rahmen der Bauarbeiten nur zeitweise gesperrt werden. "Dass nun der Kran abgebaut wurde, ist jedenfalls kein Zeichen dafür, dass es einen Baustopp gibt", klärte Baumgartner auf, er werde derzeit nur woanders benötigt.

Es habe sich am Fertigstellungstermin - die Straße soll noch heuer eröffnet werden - nichts geändert. Als durchaus prositiv werte der Bürgermeister die Tatsache, dass die finanziellen Mittel fließen und damit auch die Brücken bei Straß und entlang des Fürstenweges ausgeschrieben werden können. Der Bau dieser Bauwerke soll in den Monaten von Juni bis Oktober von statten gehen.

Lesen Sie mehr am Donnerstag im Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser