Unfall in Egglkofen

Kreuzungs-Crash auf MÜ3: 18-Jährigen aus Wrack befreit

+

Egglkofen - Am Dienstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der MÜ3. Ein Fahrzeug stürzte um und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer musste aus dem Transporter befreit werden.

Update, Mittwoch - 10.24 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am 11. Dezember gegen 8.45 Uhr ereignete sich auf der Kreuzung in Harpolden ein Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer fuhr die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schönberg und Harpolden. An der Kreuzung in Harpolden konnte der junge Mann nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in die Kreuzung ein. 


Die Vorfahrt war für den Mann durch ein Stoppschild geregelt. Eine 65-jährige Frau fuhr zur gleichen Zeit auf der Kreisstraße MÜ3 von Neumarkt Richtung Harpolden. Sie wurde von dem in die Kreuzung einfahrenden Autofahrer überrascht und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Die eintreffenden Feuerwehren mussten bei Eintreffen zuerst den 18-jährigen Mann aus dem Fahrzeug bergen. Anschließend wurde seitens der Feuerwehr die Unfallstelle abgesperrt und die auslaufenden Betriebsstoffe gebunden. Nachdem die Unfallstelle komplett geräumt war, wurde die Straße von der Straßenmeisterei gereinigt und wieder freigegeben.


Durch den Unfall verletzte sich die Frau leicht. Sie kam ins Krankenhaus nach Vilsbiburg. Der Mann blieb unverletzt, wurde jedoch aus Vorsorgegründen ebenfalls ins Krankenhaus Vilsbiburg verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand durch die Kollision jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge wurden vom Abschleppdienst abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 10.50 Uhr - Betriebsstoffe ausgelaufen

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ3 zwischen Schönberg und Egglkofen auf Höhe Harpolden ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Mercedes Transporters wollte die MÜ3 aus Schönberg kommend überqueren und missachtete dabei laut Informationen vor Ort ein STOP-Schild. 

Dabei nahm er dem Fahrer eines Seat Altea XL die Vorfahrt, welcher von Neumarkt-Sankt-Veit in Richtung Bodenkirchen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge, der Mercedes kippte um und schleuderte in eine angrenzende Wiese. 

Feuerwehreinsatz nach Unfall in Egglkofen

In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE
In Egglkofen kam es zu einem Unfall © fib/TE

Da zunächst von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, wurden die Feuerwehren aus Harpolden, Egglkofen, Elsenbach, Teising-Fraßbach und Bodenkirchen (Landkreis Landshut) alarmiert und an die Einsatzstelle entsandt. Glücklicherweise konnte der Fahrer des Mercedes nach entfernen der Windschutzscheibe durch die Feuerwehr das Fahrzeug verlassen. 

Der Lenker des Seat wurde im Rettungswagen behandelt und in eine Klink verbracht. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der auslaufenden Betriebsstoffe musste die Fahrbahn großflächig gereinigt werden. Zur Unfallaufnahme und Verletztenversorgung wurde der Bereich abgesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Den Unfall nahm die PI Mühldorf auf.

fib/TE

Erstmeldung, 10. Dezember, 10 Uhr 

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag, den 10. Dezember, auf der MÜ3 bei Egglkofen. Im Ortsteil Harpolden krachten zwei Fahrzeuge ineinander. Ein grauer Transporter fuhr von Schönberg Richtung Egglkofen, als er laut Informationen vor Ort ein Stoppschild missachtete. Er krachte dadurch in ein schwarzes Auto. Der Transporter kam beim Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und stürzte um. 

Der Fahrer des Transporters wurde im Fahrzeug eingeklemmt, die alarmierte Feuerwehr musste die Windschutzscheibe herausschneiden um ihn zu befreien. Er blieb augenscheinlich unverletzt. Der Fahrer des schwarzen Autos wurde in einem Rettungswagen versorgt. Zu eventuellen Verletzungen seinerseits liegen derzeit keine Informationen vor. 

Die Feuerwehr ist für Straßenreinigungsarbeiten vor Ort. 

**Weitere Informationen folgen.**

jv/fib/TE

Kommentare