Entlang der B299 im Landkreis Mühldorf

Neubau des Geh- und Radweges zwischen Feichten bei Neumarkt-Sankt Veit und Egglkofen

Spatenstich Radweg B299 Neumarkt-Sankt Veit Egglkofen
+
V.l.n.r.: Tobias Pehn, Bauleiter der Firma Habau GmbH; Daniel Drachenberg, Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt Rosenheim; Erwin Baumgartner, Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt-Sankt Veit und Bürgermeister der Stadt Neumarkt-Sankt Veit; Ilse Preisinger-Sontag, Stellvertretende Landrätin des Landkreises Mühldorf; Johann Ziegleder, Stellvertretender Gemeinschaftsvorsitzender und Bürgermeister der Gemeinde Egglkofen.

Egglkofen - Ob für den Arbeits-, den Dienstweg oder in der Freizeit: Radfahren wird immer beliebter. Dieser Entwicklung soll auch entlang der Staatsstraßen und Bundesstraßen im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Bauamtes Rosenheim Rechnung getragen werden.

Die Mitteilung des Bauamtes im Wortlaut


Erst Ende Juli konnte mit der Verkehrsfreigabe des Geh- und Radwegs an der B12, zwischen Hohenlinden und Maitenbeth, eine Lücke im Radwegenetz München/Haag geschlossen werden. Nun ist mit dem symbolischen Spatenstich der Startschuss für den Neubau eines Geh- und Radwegs entlang der Bundesstraße 299, im Landkreis Mühldorf gefallen. Mit diesem Geh- und Radweg sollen die rund 2,8 Kilometer voneinander entfernten Orte Feichten bei Neumarkt-Sankt Veit und Egglkofen, sicher miteinander verbunden werden.

Daniel Drachenberg, Abteilungsleiter des Staatlichen Bauamtes Rosenheim, konnte bei dem symbolischen Spatenstich auch die stellvertretende Landrätin des Landkreises Mühldorf, Ilse Preisinger-Sontag sowie den Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt-Sankt Veit, den Bürgermeister der Stadt Neumarkt-Sankt Veit, Erwin Baumgartner und den stellvertretenden Gemeinschaftsvorsitzenden, den Bürgermeister der Gemeinde Egglkofen, Johann Ziegleder, begrüßen.


Übersichtsplan der Baumaßnahmen an der B299

„Immer mehr Bürgerinnen und Bürger haben das Fahrradfahren, nicht zuletzt auch wegen der Corona-Pandemie, wieder oder neu für sich entdeckt. Gleichzeitig soll Radfahren sicher und attraktiv sein. Mit dem Neubau des Geh- und Radwegs zwischen Feichten und Egglkofen kann das Staatliche Bauamt Rosenheim diesem Wunsch Rechnung tragen“, hob Drachenberg in seiner Rede hervor.

Begonnen wird entlang der Strecke mit landschaftspflegerischen Arbeiten, zur Schaffung neuer Lebensräume für dort heimische Tierarten. Anschließend folgen die Erdarbeiten für den Bau der Verbindungsstrecke entlang der B299. Der Geh-und Radweg wird mit einer Breite von mindestens 2,50 Meter gebaut. An Stellen, an denen es landwirtschaftlichen Verkehr gibt, ist eine Breite von vier Metern vorgesehen.

„Insgesamt rund 2,3 Millionen Euro an Bundesmitteln investiert der Freistaat Bayern in diesem Bereich, um die Verkehrssicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer entlang der B299 zu erhöhen“, so Drachenberg. Das Staatliche Bauamt Rosenheim rechnet damit, dass der neue Geh- und Radweg bis Mai 2021 fertiggestellt ist.

Der Verkehr auf der B299 wird während der gesamten Bauzeit nur geringfügig beeinträchtigt werden. Zeit- und abschnittweise wird eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung nötig. Dies dient der Sicherheit und gewährleistet, dass die Arbeiten zügig durchgeführt werden können.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Kommentare