Neubau von Steg in Egglkofen

Angebote "nicht akzeptabel": Gemeinde hebt Ausschreibung auf

Egglkofen - Die Gemeinde Egglkofen ist sauer. Das Areal zwischen B299 und dem Friedhof soll umgestaltet werden. Dabei sollte auch ein Steg über den dortigen Graben gebaut werden. Doch das verzögert sich wohl:

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Mittwoch berichtet, sprach Bürgermeister Ziegleder von "nicht akzeptablen Angeboten". Weil die Auftragsbücher der Firmen voll seien, seien lediglich Angebote eingegangen, die weit über der von der Gemeinde eingeplanten Summe lagen. Teilweise lagen die von den Firmen eingereichten Angebote für Baumeister- und Stahlbauarbeiten um 480 Prozent höher als veranschlagt.

Deswegen stimmte der Gemeinderat laut OVB nun für die Aufhebung der entsprechenden Ausschreibungen. Außerdem wurde angeregt, dass der Bauhof die Fundamente für den geplanten Steg gegebenenfalls selbst bauen könne. Die Stahlbauarbeiten wurden letztlich an eine Mühldorfer Firma vergeben.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Egglkofen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser