Packende Gaudispiele in Egglkofen

+

Egglkofen - Wie bei "Spiel ohne Grenzen" war's bei den Gaudispielen in Egglkofen. Mannschaften von Vereinen oder Bürgern kämpften hier um die Meisterschaft.

23 Mannschaften kämpften im Rahmen des Sommerfestes des FC um die Egglkofener Meisterschaft der Gaudispiele. Kinder und Junggebliebene, Landjugend und Ortsvereine bildeten Vierermannschaften mit den zauberhaften Namen wie „De Zamgewürfelten“, „Frauenbund Golden Girls“, „Wuide Weiba“ und vieles mehr. Dagegen verbargen Ortsvereine und Ortsteile ihre Identität nicht.

Grenzenloser Spaß bei den Gaudispielen

In Anlehnung an das einst so spannende Fernsehspektakel „Spiel ohne Grenzen“ waren Aufgaben sportlicher, lustiger und wässriger Art zu bewältigen, und sie verlangten Geschick, Ausdauer und geistige Beweglichkeit. Bälle in Körbe werfen, mit Fußbällen Biertragerl von der Stange schießen, gruppenweise Biertragerl in Hindernisbahnen schleppen, Wasser in Schwämmen transportieren, Sackhüpfen im Viererpack oder mit Helmbechern Wasser schöpfen waren nur einige der rund ein Dutzend Gaudispiele. Natürlich gab es Zeitlimits, aber die Egglkofener kämpften grenzenlos spaßorientiert. Auch die vielen Zuschauer hatten einen Nachmittag lang ihr Vergnügen beim Zuschauen, und für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens besorgt.

nz

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser