DSL-Ausbau: Leerrohre wurden verlegt

+

Neumarkt-St. Veit – Zum Bericht über den CSU-Frühschoppen in Hofthambach bezieht Neumarkts Bürgermeister Erwin Baumgartner jetzt Stellung.

Lesen Sie auch:

Bei DSL Chance vertan?

Doch kein schnelles Internet?

DSL für über 400 Haushalte

Im schwarzen Breitband-Loch

Glasfaser wäre die Optimallösung

„Reinhard Fuchs behauptet in dem Zeitungsbericht, dass die Stadt es versäumt habe beziehungsweise ablehne bei Kanalbaumaßnahmen im Außenbereich Leerrohre mitzuverlegen. Bereits im Zeitungsbericht vom 21. September 2010 ist nachzulesen, dass Frau Pigac von unserem Bauamt in der Stadtratssitzung am 9. September 2010 mitgeteilt hat, dass bei der Kanalbaumaßnahme zwischen Blindenhaselbach und Sägmühle auf unsere Veranlassung hin von der Telekom Leerrohre mitverlegt wurden, ebenso in Bereichen des neuen Radweges Richtung Brodfurth. Die von Herrn Fuchs getroffene Aussage ist somit nicht richtig.“

Baumgartner verweist auch auf „die Herrn Fuchs bekannte Aussage von Herrn Bögle von der Telekom bei der Veranstaltung von Bundestagsabgeordnetem Mayer beim Pauliwirt am 24. September: „Sie können Leerrohre verlegen wie Sie wollen und uns diese auch schenken. Glasfaserleitungen verlegen wir nur dort, wo es sich für uns auch rentiert“.

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser