Drei Gemeinden feiern die Radwegverbindung

+
Mit einem Fest soll der Geh-und Radweg, der lange auf sich warten ließ, eingeweiht werden.

Neumarkt-St. Veit/Lohkirchen/Schönberg - Die neue Radwegverbindung ist das Resultat einer interkommunalen Zusammenarbeit. Mit einem Fest soll der Geh-und Radweg eingeweiht werden.

Lesen sie dazu auch:

Der Geh- und Radweg von Lohkirchen nach Neumarkt-St. Veit ist das Ergebnis einer interkommunalen Zusammenarbeit. Und so feiern die drei Gemeinden Lohkirchen, Schönberg und Neumarkt-St. Veit auch die Fertigstellung gemeinsam.

Am kommenden Sonntag findet ein Festakt statt, im Rahmen dessen der Geh- und Radweg eingeweiht wird. „Ein Fest für die gesamte Bevölkerung“, lädt Schönbergs Bürgermeister Alfred Lantenhammer zur Feier am kommenden Sonntag, 23. Oktober, nach Lamprechten und Kai ein. Es gibt Aktionen, Präsente, Informationen und auch ein Gewinnspiel.

Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst in der Filialkirche Lamprechten, anschließend sind Festansprachen, unter anderem mit Landrat Georg Huber und Staatsminister Dr. Marcel Huber, im Festzelt geplant, das in unmittelbarer Nähe zur Kirche aufgestellt wird. Es folgt die feierliche Segnung durch Pfarrer Franz Eisenmann. Symbolisch wollen dann die Bürgermeister der drei Gemeinden, durch die sich der Radweg zieht - Erwin Baumgartner (Neumarkt-St. Veit), Alfred Lantenhammer (Schönberg) und Konrad Sedlmeier (Lohkirchen) - mit dem Radl bis zum Wirt nach Kai fahren, wo man sich zum gemeinsamen Mittagessen trifft. Mit dabei auch die Bürgermeister der Gemeinden Velden und Wurmsham, zumal der Radweg von Brodfurth nach Furth Teil des Rottalradweges ist.

Mit einem Fest soll der Geh-und Radweg, der lange auf sich warten ließ, eingeweiht werden.

"Der Geh- und Radweg soll vor allem den Familien unserer Gemeinden dienen", sagt Lantenhammer, also hat man für alle Besucher an diesem Einweihungstag, egal, ob sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, ein kleines Präsent ausgedacht.

Und auch zu gewinnen gibt es etwas: Der Neumarkter Radfahrverein "Frisch auf" wird mit der Radsportabteilung des SV 86 Schönberg drei Stationen entlang des Radweges errichten, verteilt auf die drei Gemeinden in Grün, Lamprechten und Winklmühl, wo man sich bereit gestellte Karten abstempeln lassen kann. Wer alle Stationen abgefahren hat, erhält im Gasthaus Hötzinger in Kai kostenlos Kaffee und Kuchen.

Darüber hinaus nimmt die abgestempelte Karte an einer Verlosung teil (gegen 15.30 Uhr im Gasthaus Hötzinger), als Hauptpreise winken ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad.

Und noch ein Schmankerl halten die drei Gemeinden an diesem Tag der Einweihung bereit: Das Fahrradgeschäft Radl-Helmut lädt zur Probefahrt auf einem Fahrrad mit Hilfsmotor ein. Zwei Räder stellt er an diesem Tag zur Verfügung, die auf der neuen Strecke nach Herzenslust getestet werden können.

Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser