Cilli Klankermeier stirbt nach schwerem Autounfall

Cilli Klankermeier +

Neumarkt-St. Veit (MA) - Die langjährige Vorsitzende der Frauen-Union Neumarkt-St. Veit, Cilli Klankermeier ist tot.

Sie erlag am Dienstag den schweren Verletzungen, die sie sich bei einem Verkehrsunfall eine Woche zuvor bei Massing zugezogen hatte.

Als Beifahrerin war Cilli Klankermeier am Mittwoch, 4. November, mit einer 60-jährigen Massingerin auf der B388 von Eggenfelden in Richtung Gangkofen unterwegs, wie die Polizei Eggenfelden mitteilt. Auf einer langgezogenen Rechtskurve bei Huldsessen sei die Fahrzeuglenkerin dann, so die Polizei weiter, aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Fahrerin sowie Beifahrerin wurden schwer verletzt aus dem total beschädigten Fahrzeug geborgen und in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert worden.

Die ins Uniklinikum in Regensburg verlegte Neumarkterin, die erst im Juni dieses jahres ihren 70. Geburtstag gefeiert hatte, erlag am 10. November ihren schweren Verletzungen, wie es gestern bei der Polizei hieß.

Als Gründungsmitglied hatte Cilli Klankermeier jahrelang die Frauen-Union Neumarkt-St. Veit geprägt. Am 1. Mai 1976 war sie eingetreten und führte die Union 14 Jahre lang, von April 1989 bis März 2003, als Vorsitzende. Auch danach war sie in der Vorstandschaft tätig, bis zuletzt war die beliebte Neumarkterin Beisitzerin.

Sie hinterlässt neben ihren Mann Michael einen Sohn. Das Schicksal hatte Cilli Klankermeier schon vor Jahren mit voller Härte getroffen, als ihre Tochter ebenfalls infolge eines Autounfalls ums Leben gekommen war.

Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung findet am morigigen Freitag um 14 Uhr in St. Veit statt.

je/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser