100.000 Euro Schaden

Brand in Niederbergkirchen Teil einer Serie?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kurz vor Weihnachten brannte ein Dreiseithof in Niederbergkirchen fast vollständig nieder
  • schließen

Niederbergkirchen - Kurz vor Weihnachten brannte ein Dreiseithof fast vollständig nieder. Die Polizei prüft einen Zusammenhang mit einer Brandserie im Nachbarlandkreis.

In der Nacht zum 22. Dezember brannte ein Dreiseithof in Litzlbach (Gemeinde Niederbergkirchen) beinahe vollständig nieder. Weil der Hof leer gestanden hatte, wurden zum Glück keine Menschen verletzt. Der Sachschaden ist indes enorm, die Polizei beziffert ihn auf mindestens 100.000 Euro.

Zusammenhang zu anderen Bränden wird geprüft

Auf den ersten Blick ruft das Feuer Erinnerungen an eine Brandserie im Großraum Vilsbiburg (Landkreis Landshut) wach. Die Polizei in Niederbayern rechnet gleich sechs Brände einem oder mehreren Brandstiftern zu. In den ersten fünf Fällen war der Schaden nur gering, beim sechsten Brand Anfang Dezember hatte jedoch eine Scheune Feuer gefangen und ist vollständig abgebrannt. Der Sachsachen lag in diesem Fall bei zirka 110.000 Euro. Wie auch in Niederbergkirchen waren bei keinem einzigen der Brände im Landkreis Landshut Menschen verletzt worden.

Wie Frank Konrad von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegenüber unserer Redaktion erklärte, werde derzeit geprüft, ob es möglicherweise einen Zusammenhang zwischen dem Feuer in Niederbergkirchen und den Bränden im Raum Vilsbiburg gibt. "Aber das müssen wir erst noch prüfen. Die Ermittlungen dauern noch an", so Konrad.

Kein klarer Hinweis auf vorsätzliche Brandlegung

Man gehe von einer Brandstiftung aus, erklärt der Polizeisprecher. Möglicherweise stellt sich der Brand in Niederbergkirchen aber gänzlich anders dar als die sechs Landshuter Fälle. "Es kommt möglicherweise auch eine fahrlässige Brandstiftung infrage", so Konrad. "Dass es eine vorsätzliche Brandlegung ist, ist auch nicht auszuschließen, aber darauf haben wir im Moment keinen klaren Hinweis."

Erkenntnisse erhofft sich die Polizei aus Vernehmungen sowie aus kriminaltechnischen Untersuchungen. Ein externer Brandgutachter ist hingegen nicht im Einsatz. Wie Konrad erklärt, habe dies die Spurenlage schlicht nicht hergegeben.

Archiv: Der Brand in Litzlbach

Brand in Litzlbach

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser