Berghammer zum Ehrenbürger ernannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Erwin Baumgartner (rechts) und Altbürgermeister Rudi Berghammer bei der Verleihung des Ehrenbürgerrechts. In zweifacher Hinsicht trägt das Goldene Buch der Stadt Berghammers Handschrift. Er hatte es vor 25 Jahren eingeführt, am Samstag setzte er seine Handschrift als neuer Ehrenbürger drunter.

Neumarkt-St. Veit - Seit Samstag hat die Stadt Neumarkt-St. Veit einen neuen Ehrenbürger. Im Rahmen einer Feierstunde übergab Bürgermeister Erwin Baumgartner die Urkunde an Altbürgermeister Rudi Berghammer.

„Wir danken damit für seine Arbeit, seine Leistungen, für sein Wirken für seine, unsere Stadt Neumarkt-St. Veit“, betonte er. Die Handschrift, die Rudi Berghammer als Bürgermeister in der Stadt hinterlassen hat war an diesem Nachmittag im Herzoglichen Kasten allgegenwärtig. Unter seiner Ägide ist die Sanierung des alten Kornkastens erst möglich geworden. Auch die Begleitmusik von Schülern der Musikschule Neumarkt-St. Veit während dieser Feierstunde geht auf seine Initiative zurück – unter Berghammers Federführung ist die Musikschule eingerichtet worden.

Von uneigennütziger und beispielhafter Förderung des örtlichen Gemeinwesens sprach Bürgermeister Erwin Baumgartner bei seiner Laudatio auf das Wirken Berghammers. In seiner Amtszeit von 1984 bis 2002 seien Wohnbau- und Gewerbegeibite ausgewiesen worden. Viele Gebäude seien in seiner Bürgermeisterzeit saniert worden, darunter auch das Fruhmannhaus oder das Schloss Adlstein. Die Hochwasserfreilegung der Rott sei vollendet beziehungsweise die Schulhauserweiterung abgeschlossen worden. Auch den Neubau von Kindergarten, der Mehrzweckhalle oder von Bauhof und Feuerwehrhaus könne sich Berghammer auf die Fahne schreiben.

Lesen Sie dazu mehr am Montag im Mühldorfer Anzeiger.

Festakt für Altbürgermeister Berghammer

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser