Den Bedarf gab es seit Langem

+
Vor Kurzem wurde die öffentliche WC-Anlage von den Bürgermeistern Michael Hausperger und Anton Weichselgartner eröffnet und für die Bevölkerung freigegeben.

Oberbergkirchen - Ein lang gehegter Wunsch des Pfarrgemeinderates und der Bevölkerung von Oberbergkirchen ist in Erfüllung gegangen.

In der Dorfmitte in zentraler Lage, wurde eine öffentliche, modern ausgestattete und behindertenfreundliche WC-Anlage eröffnet.

Da auch das letzte Gasthaus im Ort vor sechs Jahren geschlossen wurde, wurde der Ruf nach einem öffentlichen WC immer lauter. Besonderes auch bei kirchlichen Festen und Veranstaltungen, dementsprechend auch bei Beerdigungen, wurde ein dringender Bedarf festgestellt. Bereits 2003 wurde eine Anlage ins Auge gefasst. Es wurde über einen möglichen Platz diskutiert, aber es scheiterte immer an einem geeigneten Standort. Beim Verkauf des alten Feuerwehrhauses in der Hofmark, bot sich die Möglichkeit in den damaligen Kühlraum, ein öffentliches WC einzubauen. Durch die Eigenleistung des Bauhofes konnten die Investitionskosten von rund 7500 Euro gering gehalten werden.

Die öffnungszeiten sind täglich von 7 bis 19 Uhr, eine automatische Schließanlage regelt den Zugang.

fma/Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser