Auf Asphalt nach Neumarkt-St. Veit

Neumarkt-St. Veit - Auch wenn der Radweg von Furth nach Brodfurth noch nicht ganz fertig ist: Auf dem überwiegenden Teil der Strecke ist die erste Tragschicht aus Asphalt bereits aufgebracht.

Gerne nutzen die ersten Radler schon jetzt den Weg für Ausflüge und setzen damit anstatt der stark befahrenen Staatsstraße 2086 auf die sichere Radwegvariante.

Lediglich zwischen Kai und Frosching ist die erste Asphaltschicht noch nicht aufgebracht. Denn noch sind dort Kanalisierungsmaßnahmen in vollem Gange, auch ein Brückenelement fehlt noch, bevor aufgekiest und dann auch dort asphaltiert wird. Die Überquerungshilfe bei Kai soll ebensfalls zügig realisiert werden.

Georg Obermaier, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen, nennt Ende Mai als Fertigstellungstermin, den die mit Hochdruck arbeitende Baufirma anvisiert habe. Erst zum Schluss werde über die gesamte Radwegstrecke die Feinschicht aufgetragen: „Vor allem die Inlineskater werden sich darüber freuen.“

Mehr dazu lesen Sie morgen im Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser