Junger Mann mit Liebe fürs Alte

+
Regale voller Werkzeuge verteilen sich auf rund 100 Quadratmetern Fläche. Sogar eine komplette Bauernküche beherbergt die Sammlung Robert Amanns. Fotos nz

Neumarkt-St. Veit - "Solang ich denken kann, interessierten mich immer schon alte Dinge", bekennt Robert Amann, der jetzt am Hofe seines Vaters in Straß eine sehenswerte Sammlung alter Dinge hat.

Auf zwei Etagen einer umgebauten ehemaligen Scheune stehen zahlreiche alte landwirtschaftliche Maschinen, füllen antiquarische Haushaltsgeräte Regale und Stellagen oder altertümlich anmutende Werkzeuge hängen an den Wänden.

"Mein erstes Sammelstück war eine Metallwärmflasche, die ich mit zehn Jahren im Wald fand", erzählt der 22-Jährige. Heute können Besucher verschiedenste Modelle dieser Art in seinem Museum betrachten. Vater Franz Amann fügt hinzu: "Wenn ich mit dem in den Wald gehe, dann findet der immer irgendwas. Neulich legte er unter Moos eine alte Waschschüssel frei."

Robert Amann mit seinem ersten Sammelstück, einer Metallwärmflasche.

Ob Eisstock oder Sähmaschine mit Pferdezug, handgetriebene Nähmaschinen oder Holzradios: "Ich lege wert darauf, dass alles funktionstüchtig ist. Die Reparaturen mache ich selbst." Kleine und große Trieurs, ob Pferdeschlitten oder altertümliche Haushaltsgeräte, Robert Amann will alles genau wissen und liest sich in die Fachliteratur ein. Zudem hat er handwerkliches Geschick, denn Holz- und Metallarbeiten aller Art sind oft notwendig, wenn er ein altes Fundstück wieder funktionstüchtig machen will. Der Besuch von Flohmärkten ist Bestandteil seiner Sammelleidenschaft. "Bei manchen dieser Märkte kann man sehr interessante Sachen günstig einkaufen!" Und weil viele Freunde und Bekannte Amanns Liebe zu den alten Sachen kennen, verabschieden sie sich oft mit etwas folgenden Worten: "Du, ich hab daheim noch ein altes Radio, (wahlweise auch Waschbrett, Nachttopf, Bügeleisen). Das bring ich dir vorbei." Und so wird Roberts Sammlung immer größer und interessanter.

Zugänglich ist das Museum nur auf Anfrage, weitere Informationen und -Anmeldung unter Telefon 08639/5041. nz

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser