93.750 Euro Fördermittel für Kindergarten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Für die Teilnahme an einem Programm des Bundesfamilienministeriums zur Förderung von Integration im Kindergarten erhält die Stadt Fördermittel in Höhe von 93.750 Euro.

Der Ausbau von Sprache und Integration in Kindertagesstätten - das liegt auch dem Städtischen Kindergarten von Neumarkt-St. Veit am Herzen. Ende Oktober 2010 hat das Familienministerium die Bundesinitiative gestartet, die unter dem Motto "Offensive frühe Chancen - Schwerpunktkitas Sprache & Integration" Kindertagesstätten fördert. Bis Ende 2014 sollen bis zu 4000 Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet ausgebaut werden. Jede beteiligte Einrichtung erhält dabei aus Bundesmitteln ein Budget für zusätzliches Fachpersonal sowie für die benötigten Fortbildungsmaßnahmen und Sachausstattungen, insgesamt 25.000 Euro pro Jahr.

Voraussetzung zur Teilnahme an dieser Initiative ist, dass in der jeweiligen Einrichtung Kinder unter drei Jahren betreut werden und eine im Vergleich zu anderen Einrichtungen hohe Anzahl von Kindern die Einrichtung besuchen, die einen potenziell hohen Sprachförderbedarf haben. "Beide Voraussetzungen treffen für den Städtischen Kindergarten zu", erklärte Bürgermeister Erwin Baumgartner in der Sitzung des Finanz- und Verwaltungsausschusses. Und so kommt der Kindergarten in den Genuss hoher Zuweisungen. Für die Zeit vom 1. April 2011 bis zum 31. Dezember 2014 hat das Bundesministerium 93 750 Euro als förderfähig anerkannt. Mit dieser Förderung sind die zusätzlichen Personal- und Sachkosten gedeckt, erläuterte Baumgartner, "ein Null-Summen-Spiel, aber eine gute Sache", fand er.

Rosmarie von Roennebeck (CSU) sah die Förderung ebenso positiv, zeigte sich aber etwas "irritiert, dass wir offensichtlich einen so hohen Sprachförderbedarf haben". Schließlich nahm der Ausschuss den Bescheid einstimmig an.

Zurückgestellt hat das Gremium aber die Entscheidung über einen Zuschuss für ein Buchprojekt, das das Klinikum der Universität München anlässlich des 200. Geburtstages des Neumarkter Kinderarztes Dr. August von Hauner initiiert hat. 40.000 Euro soll dieses Buchprojekt kosten, für die Verwirklichung ist die Universität auf Spenden angewiesen, mit einem entsprechenden Schreiben hat man sich daraufhin auch an die Stadt Neumarkt-St. Veit gewandt.

Bürgermeister Erwin Baumgartner konnte keine Angaben über den Inhalt des Buches machen. Eine Kenntnis über den Inhalt aber setzte der Ausschuss schließlich als Bedingung voraus, bevor er sich über die Zuschusshöhe - geplant waren ursprünglich 2000 Euro - weitere Gedanken macht.

je/Neumarkter Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser