50.000 Euro gegen feuchte Wand

+
Schäden an der Nordseite der Grundschule traten bei Erdarbeiten zu Tage.

Neumarkt-St. Veit - Zahlreiche Punkte hat der Bau- und Umweltausschuss jetzt zu behandeln gehabt. Unter anderem entschied er eine Teilsanierung der Schule.

Umfangreich waren die Beratungspunkte bei der öffentlichen Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Neumarkt, die jedoch stets das einstimmige Votum bei der Beschlussfassung oder Erteilung des Einvernehmens erhielten.

Im Zuge des Baus der Ortsumgehungs-Straße B299 beantragte die Firma Lutzenberger die Auffüllung des Grundstücks mit der Flur-Nummer 700 in der Gemarkung Wolfsberg. Die Auffüllung erfolgt auf der westlichen Seite der neuen B299 in der Höhe der Jaudstraße zwischen der Kreisstraße Mü 3 nach Teising und der Alten Teisinger Straße. Die Auffüllung dient zur Verbesserung der Bewirtschaftung und Drosselung des Oberflächenwasserabflusses.

Da die Submission für die Vergaben Kanalbauarbeiten Elsenbach, für Elektro-Arbeiten und Beleuchtungskörperaustausch für die energetische Sanierung in der Grund- und teilweise Hauptschule noch nicht durchgeführt wurde, konnte der Ausschuss auch keine Vergaben erteilen. Diese werden in der am 29. Juli stattfindenden Stadtratssitzung erfolgen.

Diskutiert wurde die Vergabe von Akustik-Platten in der Schule, wozu ein Schallschutzgutachter nach dem Sinn und der Möglichkeit der Anbringung angehört werden soll.

Viele Diskussionsbeiträge gab es zur Nachtragsvergabe der Erdarbeiten im Zuge der Abdichtungsmaßnahmen im Erdgeschoss am Schulgebäude. Strittige Punkte waren, ob eine komplette Abdichtung nach allen Richtungen erfolgen soll oder als Alternative nur eine Sanierung der Nord- und West-Fassade, wo derzeit die Feuchtigkeit eintritt. Letztlich entschied sich der Ausschuss für die teilweise Sanierung, geschätzte Kosten: etwa 50.000 Euro.

Zurückgestellt wurde der Punkt zur Beteiligung am Bauleitplanverfahren zum Bebauungsplan Eschlbach in der Gemeinde Schönberg, da dieser Punkt erst nachträglich auf die Tagesordnung gekommen war.

hus/Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser