Bombenalarm: Was war im Koffer?

+

Mühldorf - Eine Frau vergaß am Montagabend ihren Koffer am Bahnhof und sorgte damit für viel Aufsehen. Jetzt ist das Rätsel um den Bombenalarm geklärt:

Die Besitzerin des Koffers, der am Montagabend für einen Bombenalarm am Mühldorfer Bahnhof sorgte ist gefunden. Nach Angaben einer Bahnsprecherin hat sie ihr Gepäckstück auf einer Bank an Bahnsteig zwei vergessen und sich inzwischen gemeldet.

"Bombenalarm" am Mühldorfer Bahnhof

Lesen Sie auch:

Dieser Koffer behinderte den Zugverkehr

Am Montagabend sorgte der 50 mal 40 Zentimeter große herrenlose Koffer mitten im Berufsverkehr für Bombenalarm (wir berichteten). Die Bundespolizei sperrte die Gleise eins bis vier für Züge und Fahrgäste, ein Sprengstoffhund untersuchte den Koffer. Als er nicht anschlug, konnten ihn die Beamten gefahrlos öffnen. In dem Koffer befanden sich laut Bahnsprecherin lediglich zwei Wasserflaschen. Die Frau holt ihren Koffer heute bei der Bundespolizei hon ab.

hon

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser