Neuer Wohnungsrekord im Landkreis

+
Der Wohnungsbestand im Landkreis Mühldorf wächst weiter.

Mühldorf - Komfortable 44,9 Quadratmeter Wohnfläche stehen - rein rechnerisch - jedem Einwohner Bayerns zur Verfügung. Und auf rund 105 qm kommt die Durchschnittswohnung im Landkreis Mühldorf.

Das geht aus der Statistik rund um den Wohnungsbestand in Bayern hervor. Insgesamt 49 516 Wohnungen aller Art zählten die Statistiker vom Bayerischen Landesamt zum Stichtag. Ein neuer Rekord für den Landkreis Mühldorf.

Damit kletterte der Wohnungsbestand hier gegenüber dem Vorjahr um 306 Wohnungen und sorgte zusammen mit den anderen Stadt- und Landkreisen für einen neuen bayerischen Spitzenwert. Denn zum Stichtag am 31. Dezember 2012 gab es in Bayern insgesamt mehr als 6 Millionen Wohnungen, 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr und gleichzeitig so viele wie noch nie.

Im Schnitt können es sich bayernweit 2,1 Personen auf satten 93,3 Quadratmetern Wohnfläche bequem machen. Wobei es freilich große Unterschiede zwischen Stadt und Land gibt. Während in den Stadtkreisen die Durchschnittsgröße der Wohnungen bei 74,6 Quadratmetern lag, betrug sie in den Landkreisen 102,3 Quadratmeter. Allerdings lebten in den Städten auch nur 1,8 Personen in einer Wohnung, in den Landkreisen dagegen 2,2.

Vor rund 40 Jahren waren die Wohnansprüche deutlich kleiner als heute. Genügten damals rund 23 Quadratmeter Wohnfläche pro Einwohner, sind es heute 44,6 Quadratmeter. Und diese Entwicklungen trieben den Wohnungsbedarf an, trotz der flauen Baukonjunktur. Und jedes Jahr ist ein neuer Rekord zu vermelden.

Der Wohnungsbestand im Landkreis Mühldorf zählt mittlerweile 49 516 Wohnungen aller Art. Seit Mitte der 1990er-Jahre sind damit 7798 Wohnungen hinzugekommen. Das entspricht einem Zuwachs von 18,7 Prozent. In den vergangenen fünf Jahren kletterte die Zahl der Wohnungen um 1540 Wohnungen oder 3,2 Prozent.

So waren hier im Jahr 2005 bereits 47 976 Wohnungen vorhanden. Bis Ende 2006 kletterte der Bestand auf 48 351 Wohnungen (plus 0,8 Prozent). Zum Stichtag 2007 stieg die Zahl der Wohnungen auf 48 731 (plus 0,8 Prozent).

Im Jahr darauf erhöhte sich die Zahl auf 49 015 Wohnungen (plus 0,6 Prozent), 2009 registrierten die Statistiker 49 210 Wohnungen (plus 0,4 Prozent) und vergangenes Jahr waren es nun 49 516 Wohnungen (plus 0,6 Prozent).

Von der Ein-Raum-Studentenbude bis zur riesengroßen Villa ist alles vertreten. Auf dem Wohnungsmarkt gefragt sind große Wohnungen mit fünf Räumen und mehr (einschließlich Küche). Davon gab's hier im Landkreis Mühldorf zum Stichtag insgesamt 27 878, ein Anteil von rund 56 Prozent an allen vorhandenen Wohnungen. Weitere 22 Prozent verfügten über vier Räume, 15 Prozent waren Dreiraumwohnungen und der Rest verfügte über ein bis zwei Räume, jeweils einschließlich Küche.

Und gibt's nun mehr Einfamilien- oder Mehrfamilienhäuser? Zum Stichtag jedenfalls gab's hier im Landkreis Mühldorf insgesamt 29 305 Wohngebäude.

Rund 74 Prozent davon waren Einfamilienhäuser, weitere 18 Prozent waren Zweifamilienhäuser und der Mehrfamilienhausanteil lag hier bei rund acht Prozent.

sus/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser