Woche des Ehrenamts beginnt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Am Freitag beginnt die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“. Cornelia Wagner, Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur „Ehrensache“ nennt ehrenamtliches Engagement eine Säule der Gesellschaft.

Was verstehen Sie unter der Woche des bürgerschaftlichen Engagements?

Diese Aktions-Woche wird bundesweit von dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) durchgeführt. In dieser Zeit wollen wir die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Bürger vorstellen. Besonders herausgestellt werden soll die Vorbildfunktion der Ehrenamtlichen in unserer Gesellschaft. Ohne die 23 Millionen freiwillig Engagierten stünden in Deutschland und im Landkreis Mühldorf viele Rädchen still. In der Zeit vom 17. bis 26. September beweisen zahlreiche Akteure in ganz Deutschland: Das Format einer bundesweiten Aktionswoche zum Thema Engagement hat sich inzwischen so gut bewährt, dass es 2010 bereits zum sechsten Mal umgesetzt wird. In diesem Jahr steht es unter dem Motto Engagement macht stark!

Welche konkreten Maßnahmen wird es im Landkreis geben?

Im Landkreis wird diese Woche von der Freiwilligenagentur Ehrensache präsentiert. Im Mühldorfer Anzeiger werden in dieser Woche Frauen und Männer vorgestellt, die sich im Landkreis ehrenamtlich engagieren. Damit wollen wir zeigen, dass unterschiedlichste Tätigkeiten im Ehrenamt möglich sind, die auch zeitlich begrenzt werden können. Die Freiwilligenagentur sieht sich als Kontaktstelle, die die Arbeit der Ehrenamtlichen unterstützt, sie vermittelt, ihnen hilft und auch weiterbildet, wenn dies gewünscht wird.

Wie sinnvoll sind solche Tage oder Wochen?

Ich denke sehr sinnvoll, denn das bürgerschaftliche Engagement ist eine der tragenden Säulen unserer Gesellschaft. Gerade in Zeiten, in denen sich viele nicht mehr ehrenamtlich engagieren wollen, ist es sehr wichtig, Zeichen zu setzen und diejenigen heraus zu stellen, die sich in die Gesellschaft mit ihrem Engagement einbringen. Dabei soll auch klar sein, dass jeder Beitrag wichtig ist.

Was hat die Freiwilligenagentur als nächstes Ziel?

In Zusammenarbeit mit der VHS Mühldorf, der Mühldorfer Tafel, Lernen vor Ort und der Freiwilligenagentur soll ganz konkret ein Koch- und Einkaufskurs durchgeführt werden, der Menschen beibringt, wie man günstig, gesund und qualitätsvoll einkauft und dann schmackhafte Gerichte zubereitet. Dieses Angebot soll den Menschen helfen, ihr Leben in diesem Bereich wieder auf andere Beine zu stellen. Weiter werden wir unsere Netzwerkarbeit im Landkreis weiter fortsetzen und Ansprechpartner für alle sein, die sich mit ihrem Engagement in die Gesellschaft einbringen wollen. Diese Arbeit läuft bisher ganz hervorragend. Ich hoffe und wünsche mir, dass wir damit weiterhin erfolgreich sind. Die Heimatzeitung stellt in der kommenden Woche Ehrenamtliche in kurzen Interviews vor.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser