Wird A94 doch Pilotprojekt?

Mühldorf/München - Der Einsatz von Bundestagsabgeordnetem Stephan Mayer für die Einführung von Geisterfahrer-Warnschildern auf der A94 zeigt Wirkung.

Wie der Bayerische Staatsminister des Innern Joachim Herrmann Mayer mitteilt, wird der Minister nach baulichen Verbesserungen an den gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer über den Einsatz der Warntafeln beraten. Und zwar mit dem Ziel der Berücksichtigung der A94.

Der Bundestagsabgeordnete hatte sich mit der Forderung "Pilotversuch" an den Bayerischen Innenminister und an Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer gewandt.

Eines hat MdB Mayer bereits erreicht. Wegen des auffälligen Falschfahrergeschehens auf der Autobahn wurden Sonderverkehrsschauen durchgeführt. Der dabei festgestellte Nachbesserungsbedarf ist, so Staatsminister Herrmann, vorrangig abzuarbeiten.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser