Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weniger Geld vom Freistaat

+
Das bekommen die Gemeinden im Landkreis Mühldorf.

Mühldorf - Die Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Mühldorf sinken. Die Gemeinden müssen im kommenden Jahr mit 3,5 Prozent weniger auskommen als heuer.

Die Zahlen, die Landtagsabgeordneter und Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber (CSU) mitgeteilt hat, zeigen sehr unterschiedliche Entwicklungen in den Gemeinden des Landkreises. Während Ampfing wie schon in diesem Jahr kein Geld aus der Schlüsselzuweisung erhält, kann sich Kraiburg über eine Steigerung von knapp 200 Prozent auf 545 000 Euro freuen. Insgesamt sinkt die Zuteilung an die Städte und Gemeinden im Landkreis aber um 351 000 auf 9,7 Millionen Euro.

Bis auf vier weitere Ausnahmen müssen die Gemeinden zum Teil deutliche Einbußen verkraften. Haag, Kirchdorf, Maitenbeth, Taufkirchen und Unterreit bekommen kein Geld mehr, Mühldorfs Anteil wird auf 341 000 Euro halbiert. Waldkraiburg erhält 2011 dagegen mit 1,9 Millionen Euro 236 000 Euro mehr als in diesem Jahr. Der Landkreis kann auf die nahezu gleiche Summe von 12,8 Millionen Euro wie im Vorjahr setzen.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare