Weiterer Ausbau zwingt Pendler zum Umsteigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rein und raus in Ampfing: Ab dieser Woche erhält der Bahnhof neue Bahnsteige.

Ampfing - Die Bauarbeiten für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Mühldorf - Ampfing und den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Ampfing schreiten voran.

Wie die Bahn jetzt mitteilte soll am 17. Oktober das neue elektronische Stellwerk in Weidenbach und am 19. Oktober der neue Außenbahnsteig in Ampfing in Betrieb gehen. Dann fahren Züge über das neu gebaute Streckengleis, damit das bestehende Gleis erneuert werden kann. Diese neue Bauphase beginnt am 15. Oktober und wird bis voraussichtlich 15. Dezember andauern.

Am Bahnhof Ampfing werden der alte Mittel- und der nördliche Bahnsteig zurückgebaut und durch einen neuen Hausbahnsteig ersetzt. Außerdem werden die Gleise im Bahnhof erneuert sowie die neue Unterführung an die Bahnsteige angeschlossen.

Für die Dauer dieser Bauarbeiten ist der Zugang zum Gleis zwei nur über einen rund 700 Meter langen Umweg durch die Unterführung östlich des Bahnhofs möglich.

Die umfangreichen Weichen-, Gleis- und Brückbauarbeiten führen in den kommenden Wochen zu Behinderungen im Zugverkehr und zu längeren Fahrzeiten. Außerdem kann es nach Angaben der Bahn durch Baumaschinen und Warnanlagen zu mehr Lärm kommen.

Zwischen dem 15. und 18. Oktober und vom 31. Oktober, bis 2. November fahren zwischen Mühldorf und Schwindegg keine Züge, sie werden durch Busse ersetzt. Dadurch verlängert sich nach Bahnangaben die Fahrzeit um bis zu 30 Minuten. Um die Anschlüsse in Mühldorf zu erreichen, fahren die Züge um bis zu 30 Minuten früher in München und an allen Bahnhöfen unterwegs ab. Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

Informationen zum Zugverkehr gibt es unter Telefon 01805/702170.

www.bahn.de/bauarbeiten

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser