Die Weinzelt-Wirtin aus Italien

Ihr Rezept fürs Alter? "Immer einen Schuss Grappa in den Kaffee", sagt Argi Fromberger, die sich gerne an die Volksfest-Zeit als Weinzelt-Wirtin erinnert. Foto ha

Mühldorf - Am 1. September feiert Argi Fromberger ihren 90. Geburtstag. Die gebürtige Italienerin blickt auf ein bewegtes Leben zurück.

Unter anderem war sie sieben Jahre lang die Wirtin im Mühldorfer Weinzelt. An ihren 90. Geburtstag mag Argi Fromberger noch gar nicht denken. "Am liebsten wäre ich immer 60 geblieben", sagt sie und lächelt. Schöne Erinnerungen hat die Mühldorferin an diese Zeit. "Mein Mann war noch am Leben, die Arbeit war getan. Und trotzdem war immer was los."

Das Gefühl, dass sich was rührt, hat Argi Fromberger stets gebraucht. Nun ist es ihr zu still geworden - und auch ein wenig zu einsam. Viele Freunde und Bekannte sind gestorben, seit zehn Jahren lebt sie inzwischen allein in ihrer Wohnung im Süden der Stadt. Dort hängt - neben vielen Bildern und Zinntellern - auch eine Fotografie des Mühldorfer Weinzelts an der Wand, die vor fast einem halben Jahrhundert entstanden ist. "So hat unser Zelt damals ausgesehen, im ersten Jahr."

Doch die Geschichte des Wirtsehepaars Fromberger beginnt lange vor 1965. Und sie beginnt auch nicht in Mühldorf, sondern in Argis Geburtsstadt: in Turin. Dort lernte die 22-jährige Italienerin ihren Matthias kennen. "Beim Tanzen. Wo sonst?"

Sängerin und Wirtin: Argi Fromberger.

Als deutscher Soldat war er damals in Turin stationiert, mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs trennten sich die Wege. "Er ging in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Und ich musste fliehen." Vor den Partisanen, die jeden verfolgten, der zu den Deutschen Verbindung hatte. Also machte sich Argi Fromberger auf den Weg nach Deutschland. "Zusammen mit zwei anderen Frauen bin ich losmarschiert." 30 Kilometer am Tag, immer Richtung Norden, wochenlang.

Unter ihrem Schulterpolster hatte sie den Brief versteckt, der ihre Zukunft war. Noch heute hütet sie das Schreiben wie einen kleinen Schatz - in Plastik gehüllt klebt es fein säuberlich im Fotoalbum. Matthias Fromberger hatte darin an seine Mutter geschrieben: "Behandle diese Frau wie Deine Tochter. Sie hat mir oft das Leben gerettet."

So kam Argi Fromberger am 6. Juni 1945 in Neumarkt-St. Veit an, wo Matthias Fromberger zu Hause war - und wurde aufgenommen. Wenige Monate später kehrte ihr Freund aus der Gefangenschaft zurück, zusammen zogen sie nach Mühldorf. "Geheiratet haben wir dann aber erst zwei Jahre später, als endlich meine Papiere aus Italien da waren."

Das erste Geld verdiente Argi Fromberger als Näherin, ihr Mann arbeitete für den Mühldorfer Anzeiger. 1962 eröffneten sie gemeinsam das "Café Italia" in der Lohmühlstraße - und bewarben sich drei Jahre später bei der Stadt um das Weinzelt, das bis dahin Heinrich und Marianne Stern betrieben hatten.

Auf dem alten Foto an der Wand erinnert die Einrichtung noch eher an ein Bierzelt, erst 1966 bekam das Weinzelt dann einen ganz eigenen Charakter. "Die Bühne in Form einer venezianischen Gondel hat mein Mann selbst gebaut", erzählt Argi Fromberger, die nicht nur am Ausschank die Fäden in der Hand hielt. "Vorne auf der Bühne habe ich sogar italienische Schlager gesungen."

Auch sonst war jede Menge los im Weinzelt: Von der Wahl einer Weinkönigin über eine Modenschau bis hin zu Auftritten der Trampolintruppe des TSV Neuötting. "Lange Nächte waren das. Und viel Arbeit." Dabei lockten nicht nur die Attraktionen und die Weine die Besucher an. "Das Schaschlick nach Italia-Art war unsere Spezialität."

Nach sieben Jahren Weinzelt war Schluss, 1973 übernahm dort Otto Lankes junior die Regie. Die Frombergers bewirteten in der Folge mehrere Jahre lang die Gäste im damals neuen Hallenbad. Zuletzt bekochte Argi Fromberger noch zweimal in der Woche die Besucher im Seniorenhaus in der Oderstraße, ehe sie sich mit ihrem Mann zur Ruhe setzte.

Wie immer fällt Argi Frombergers Geburtstag in die Volksfestzeit. "Vielleicht gehe ich ja auf ein Gläschen runter", schmunzelt sie. "Und schaue noch einmal im Weinzelt vorbei."

ha/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser