Wasserwacht übt Hubschrauberrettung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Oft müssen Menschen aus Gewässer gerettet werden. Deshalb bekommen jetzt Wasserretter eine Einweisung für Hubschrauberrettungen.

„Treibende Person“ – eine nicht allzu seltene Einsatzmeldung, die eine große Rettungskette in Gang setzt, an der auch die Wasserwacht und der Rettungshubschrauber Christoph 14 maßgeblich beteiligt sind. Nun wurden im Rettungsdienstbereich Traunstein pro Landkreis zehn Wasserretter auf den Hubschrauber eingewiesen. Während die theoretische Ausbildung im Hangar am Klinikum Traunstein stattfand, traf man sich zur praktischen Ausbildung am Thumsee im Landkreis Berchtesgadener Land.

Wasserwacht übt Hubschrauberrettung

Zur Ausbildung wurde ein Hubschrauber der Bundespolizei zur Verfügung gestellt, eine mit dem Christoph 14 baugleiche Maschine aus dem Hause Eurocopter (EC-135). Im Landkreis Mühldorf gibt es nun wie auch in den anderen drei Landkreisen bereits im Vorfeld festgelegte Aufnahmepunkte. Im Einsatzfall wird der Rettungshubschrauber dort zwischenlanden, einen Luftwasserretter der Wasserwacht aufnehmen und dann zum jeweiligen Gewässer fliegen. Mit dieser Maßnahme sollen Ertrinkende noch schneller erreicht und gerettet werden als bisher.

Pressemeldung Wasserwacht Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser