Wasserrettung: Großübung im Landkreis

+

Mühldorf - Bereit für den Ernstfall! Zur Übung am Innkanal trafen sich jetzt alle an Wasserrettungseinsätzen beteiligten Organisationen des Landkreises Mühldorf.

Die Wasserwachten und Feuerwehren aus Mühldorf und Waldkraiburg sowie das THW Mühldorf kamen am vergangenen Mittwoch am Innkanal auf Höhe der Einsatzstelle in St. Erasmus zusammen. "Weil im Einsatzfall alle Kräfte Hand in Hand arbeiten müssen, damit eine schnelle und erfolgreiche Rettung gesichert ist, ist es wichtig, dies für den Ernstfall auch vorher zusammen zu üben", so Christian Kramer von der Feuerwehr Waldkraiburg bei der Begrüßung.

Großübung Mühldorf

Die zahlreichen Teilnehmer teilten sich in zwei Gruppen auf. An der einen Station am Ufer stellte man sich gegenseitig die Wasserrettungs- und Sanitätsausrüstung vor, die bei einer Personenrettung verwendet wird bzw. zur Verfügung steht. Die Wasserwachtler, Feuerwehrler und THWler der jeweils anderen Gruppe führten auf dem Wasser vor, wie sie eine Personenrettung durchführen. Je nach Situation, Ausrüstung, Boot und Ausbildung gibt es dafür verschiedene Herangehensweisen.

Ziel war es, einen Einblick in den Bereich der Wasserrettung der anderen Organisationen zu bekommen. Um 21.30 Uhr war die zweistündige Übung beendet. Sowohl die Feuerwehr Waldkraiburg (die ausrichtende Organisation der Übung) als auch die Feuerwehr Mühldorf, die Wasserwachten Mühldorf und Waldkraiburg und das THW gaben nach der Übung eine positive Resonanz. „Wenns drauf ankommt, verstehen wir uns und arbeiten Hand in Hand“, betonte Heinrich Tratzl von der Feuerwehr Mühldorf bei der Verabschiedung. re

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser