Vorsitzender fordert mehr Engagement

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Markus Luczay

Mühldorf - In Markus Luczay hat die Aktionsgemeinschaft Mühldorf einen neuen Vorsitzenden. Geschäftsleute und Freiberufler wählten den 30-jährigen Immobilienmakler einstimmig.

Als Aufbruch und Neubeginn wollte der scheidende Vorstand Christian Kühl die Wahl Luczays verstanden haben, nach der die Geschäftsleute zu mehr Gemeinsamkeit finden sollen. Vor 36 Teilnehmern forderte Kühl, Lethargie zu überwinden und die Chancen Mühldorfs konsequent zu nutzen.

Luczay, der vor einem guten Jahr mit seinem Büro von Altötting nach Mühldorf gezogen ist, lobte die Qualität Mühldorfs, die für seinen Umzug ausschlaggebend gewesen sei. "Ich habe mich ganz gezielt für den Standort entschieden." Er habe schon aus persönlichen Gründen ein großes Interesse an der Weiterentwicklung Mühldorfs und vor allem der Innenstadt.

Als wichtige Aufgabe nannte Luczay die Nutzung der positiven Auswirkungen von Geschäften an der Peripherie, die viele Kunden nach Mühldorf zögen. "Wir müssen von dem profitieren, was Globus, Obi und Röther in die Stadt bringen und für die Innenstadt nutzen, was sich draußen abspielt."

Mühldorf sei im Vergleich mit Nachbarstädten wesentliche attraktiver, diese "Nasenlänge Vorsprung" gelte es zu wahren. "Ich fordere Sie auf, mitzumachen und sich einzubringen."

Erster Prüfstein für das gemeinsame Engagement könnte der erste Adventssonntag werden, an dem die Geschäfte öffnen wollen. Dazu bedarf es aber einer Veranstaltung, die überregional Gäste in die Stadt zieht. Bürgermeister Günther Knoblauch regte Adventsmusik mit Chören und Orchestern auf dem Stadtplatz an. Paul Knappe forderte die Anwesenden auf, an diesem Sonntag über das allgemeine Programm hinaus in den Geschäften Kunden besondere Angebote zu machen.

Offen ist die Finanzierung, da die Aktionsgemeinschaft nur noch wenig Geld in der Kasse hat. Umlagefinanzierungen stellten in der Vergangenheit allerdings ein großes Problem dar, da viele Kaufleute nicht bereit waren, sich zu beteiligen. Ende 2008, das machte Kassier Heribert Riedl deutlich, standen einem Guthaben von 3,90 Euro Verbindlichkeiten von 1,01 Euro gegenüber. Das Jahr 2009, sagte Riedl, ohne konkrete Zahlen zu nennen, sei finanziell günstiger verlaufen als das Jahr 2008.

Bei den Neuwahlen bestimmten die Mitglieder neben Luczay den bisherigen Vorsitzenden Kühl zum Stellvertreter, Kassier bleibt Riehl und Schriftführer Michael Hell.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser