Endlich Geld für die Ausbau-Planungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Das Verkehrsministerium und die Bahn haben eine Finanzierung zur Planung des zweigleisigen Ausbaus der Bahnstrecke von München-Mühldorf-Freilassing unterschrieben.

Das teilte CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer (CSU) unter Berufung auf einen Brief von Verkehrsmininster Peter Ramsauer mit. Mühldorf ist Teil der Vereinbarung, die in Bayern auch die Brennerzulaufstrecke über Rosenheim und eine Bahnstrecke bei Hof beinhaltet.

Die Vereinbarung betrifft allerdings nur Planungskosten nicht die Baukosten der Strecke. Trotzdem ist Abgeordneter Mayer zufrieden: „Nun gibt es erkennbar eine Perspektive für die weiteren Ausbauschritte.“ Mayer geht davon aus, dass mit der Vereinbarung der Druck auf die Bahn steigt, die Planungen für den Bau weiterer zweigleisiger Begegnungsabschnitte zwischen Markt Schwaben und Ampfing und die Elektrifizierung voranzubringen.

Nach Angaben eines Ministeriumssprechers ist es allerdings offen, wann die Planungen beginnen. Im Schreiben Ramsauers an Mayer heißt es dazu nur: „Damit wird die Deutsche Bahn AG nunmehr die ersten Planungsschritte beschließen und mit den Planungen beginnen. Wie auf der Ausbaustrecke zwischen München und Mühldorf betonten Kritiker immer wieder, dass die Bahn den Erfordernissen weit hinter her sei. So klagen Chemieunternehmen, dass sie ihre Produkte nur noch unter erschwerten Bedingungen auf der eingleisigen Strecke transportieren können, Pendler leiden unter Staus und Verzögerungen bei der täglichen Fahrt zur Arbeit.

Auch bei der Zufahrt zum Brennerbasistunnel sollten die Planungen bereits weiter sein. Auf der Strecke zwischen München und Freilassing über Mühldorf läuft derzeit das Planfeststellungsverfahren. Wenn es vorüber ist, könnte der zweite Begegnungsabschnitt gebaut werden; er soll 2016 fertig sein. Der erste Begegnungsabschnitt ist zwischen Ampfing und Altmühldorf in Betrieb. Eine Elektrifizierung ist auf der gesamten Strecke nicht vorhanden.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser