Zweigleisiger Streckenabschnitt in Betrieb genommen

Mühldorf - Schon seit geraumer Zeit steht der Streckenabschnitt Altmühldorf-Ampfing unter zweigleisigem Verkehr. Jetzt wurde er im Beisein von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer offiziell in Betrieb genommen.

Die Deutsche Bahn AG feierte die Inbetriebnahme des zweigleisigen Streckenabschnitts Altmühldorf-Ampfing mit einem großen Fest und der Paralleleinfahrt von zwei Zügen am Ampfinger Bahnhof. Doch nicht jeder sah die feierliche Einweihung als "Meilenstein", wie es in einer Pressemitteilung der Bahn heißt. So demonstrierten am Rande der Feierlichkeiten die SPD-Kreisverbände Altötting und Mühldorf, die Grünen und die Bahninitiative Burghausen mit Kettenrasseln und Gesang. "Wir sind nicht hier, weil wir gegen etwas sind, sondern für etwas, nämlich den zweigleisigen Bahnausbau", betonte Günter Zellner, SPD-Unterbezirksvorsitzender in Altötting. "Wir wollen endlich den Bahnausbau. Er muss kommen, und zwar komplett."

Spatenstich für das 7,8 Kilometer lange Streckenstück zwischen Altmühldorf und Ampfing war im April 2007. Erst im Juni 2008 haben dann die Bauarbeiten begonnen. Weil es so langsam voranging, sind viele Bürger skeptisch, was die weiteren Planungen der gesamten Ausbaustrecke München-Freilassing betrifft.

"Die Anbindung dieses Wirtschaftsraums an die überregionalen Eisenbahnnetze, insbesondere das Chemiedreieck, aber auch die wichtige Funktion der Strecke für das Transeuropäische Netz sind Gründe, warum ich es mir als Bundesverkehrsminister zur absoluten Chefsache gemacht habe, am weiteren Ausbau zu arbeiten", meinte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Auch die Demonstranten seien ein gutes Zeichen. Er freue sich, dass sie für eine Sache und nicht dagegen demonstrieren, so Ramsauer weiter.

50 Millionen Euro hat der Ausbau der Strecke Altmühldorf-Ampfing gekostet. Rund 34 Millionen Euro davon hat der Bund bereitgestellt.

Lesen Sie mehr in der Montags-Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser