Unkraut wird zum teuren Spaß!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - In den Ritzen von Gehsteigen und Fahrbahnrinnen sprießt im Stadtgebiet viel unliebsames Unkraut. Die Fahrbahnränder müssen deswegen zum Teil erneuert werden - ein teurer Spaß!

Entlang der Straßen im Stadtgebiet Mühldorf hat sich Unkraut breit gemacht. Zwischen Bordstein und Gehweg und auch in der Rinne zwischen Straßenbelag und Bordstein sprießt grünes Blattwerk. Die vom Unkraut betroffenen Straßenteile erstrecken sich auf 39 Kilometer und können teils saniert werden, müssen teils aber auch komplett erneuert werden. Die Kosten hierfür liegen bei 2,2 Millionen Euro, wie der Mühldorfer Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe schreibt.

Bürgermeister Günther Knoblauch appelliert in diesem Zusammenhang an die Mühldorfer Grundstückseigentümer, selbst ein- bis zweimal jährlich Hand anzulegen. In der Straßenreinigungsordnung der Stadt ist festgehalten, inwieweit Anlieger zum Beseitigen von Unkraut verpflichtet sind.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser