Todesfahrer wandert jetzt ins Gefängnis

Traunstein/Mühldorf - Der betrunkene Autofahrer, der im Oktober 2011 einen tödlichen Unfall verursacht hat, muss ins Gefängnis. Der 37-Jährige hat seine Berufung zurück gezogen.

Lesen Sie auch:

Unfallfahrer betrunken - 19-Jährige stirbt

Polizeimeldung

Todesfahrer mit neun Halben

Der betrunkene Autofahrer, der mit 1,8 Promille im Oktober 2011 zwischen Mühldorf und Niederbergkirchen einen tödlichen Unfall verursacht hat, muss ins Gefängnis. Wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet, zog der 37-Jährige seine Berufung vor dem Landgericht Traunstein gegen das Urteil des Mühldorfer Amtsgerichts zurück. Er muss jetzt für eineinhalb Jahre ins Gefängnis. Frühestens in einem Jahr kann er wieder eine Fahrerlaubnis beantragen.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare