Raubtiere trotzen Schnee und Eis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Präsident Hans Oberbauer, Robert Burkhart und Alfons Gillhuber beim Erreichen ihres Zieles auf Höhe der Edelweißspitze.

Ampfing - Zu einem besonderen Ausflug machten sich die Eicher-Raubtiere aus Salmanskirchen auf: Die berühmteste Alpenstraße von Österreich, der Großglockner lockte mit seiner Traktoren-WM.

Auf dem Eicher-Königstiger machten sich deswegen auch Präsident Hans Oberbauer, Burkhart Robert und Alfons Gillhuber von Salmanskirchen aus auf, um ihr Ziel die Edelweißspitze auf rund 2571 Metern zu erreichen.

Begleitet wurden sie im Unimog von Fritz und Franz Zimmerman aus Ampfing sowie Sepp Schiller. Viele Gleichgesinnte fanden den Weg hoch hinauf und es war ein schönes Bild anzusehen, wie sich die vielen Traktoren und Unimogs den Pass hinauf schlängelten.

Weder Kälte noch ein Wintereinbruch konnten die Reisenden aufhalten.

Unter den rund 595 Teilnehmern belegten im Zeitfahre, Hans Oberbauer einen 19. Platz und Alfons Gillhuber den 20. Platz. In der Gleichmäßigkeitswertung die auf einer Streckenlänge von 2,89 Kilometern mit zwölf bis 13 Stundenkilometern zu bewältigen war, belegte Fritz Zimmermann mit seinem Unimog U 411 den neunten Platz und Franz Zimmermann mit seinem Unimog 401 den zehnten Platz. Nach diesen Aufgaben fand ein reger Austausch der Gleichgesinnten zu ihrem Hobby, ehe sich die Traktorenliebhaber wieder auf den Heimweg nach unten in wärmere Regionen machten.

stn/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser