Schlamperei beim Trinkwasser

+

Mettenheim/Mühldorf - Schwere Vorwürfe gegen die Stadt Töging und den Landkreis Mühldorf erhebt ein Gutachten über die Wasserversorgung in Töging, das die Staatsanwaltschaft in Auftrag gegeben hat.

Darin wirft das Ingenieurbüro IGEWA aus Waldkraiburg Töging und dem zuständigen Mühldorfer Landratsamt vor, die Regeln für den Schutz des Trinkwassers nicht eingehalten zu haben. Das Landratsamt Mühldorf habe sich dabei über schwerwiegende Bedenken des Wasserwirtschaftsamts Traunstein hinweggesetzt, heißt es in dem Gutachten. Eine Stellungnahme des Mühldorfer Landratsamt war nicht erhältlich, weil es sich um ein laufendes Verfahren handele.

Trinkwasser in Töging

Kritik an Tögings Bürgermeister Horst Krebes kommt auch vom Wasserzweckverband Mettenheimer Gruppe. Vorsitzender, Mettenheims Bürgermeister Stefan Schalk, wies Behauptungen von Krebes zurück, der bei einer Bürgerversammlung gesagt hatte, die Mettenheimer Gruppe werde möglicherweise von einem Großinvestor übernommen. Schalk nannte die Aussagen völlig aus der Luft gegriffen. "Von einem Verkauf war nie die Rede. Wir wären ja völlig von der Rolle, wenn wir in diese Richtung denken würden. Wir geben nichts aus der Hand." Die Mettenheimer Gruppe versorgt Mühldorf, Mettenheim und Lohkirchen mit Trinkwasser und fördert im Jahr 2,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser. Sie hatte Töging den Anschluss an die Wasserversorgung angeboten. Die von Krebes angesprochene Chrombelastung in einem Brunnen im Mühldorfer Hart stammt laut Schalk aus dem Jahr 1994, ist lediglich in einem Brunnen aufgetaucht, der nicht mehr am Netz ist.

Nicht nachvollziehen kann Schlack die von Krebes behaupteten Kosten in Höhe von 2,3 Millionen Euro, die der Anschluss kosten werde. Krebes befürchtet, die Töginger müssten durch den Anschluss einen höheren Wasserpreis zahlen. Töging, betont Schalks Stellvertreter Günther Knoblauch, hätte wie Mühldorf, Mettenheim oder Lohkirchen den Kubikmeter Trinkwasser für 25 Cent bekommen. "Wie dann die Stadt Töging ihren Wasserpreis kalkuliert, ist allein Sache der Töginger."

hon/sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser