Ein Titel für Birgid Steinberger

+
Birgid Steinberger.

Polling - Die Pollinger Sopranistin Birgid Steinberger darf vor ihrem Namen künftig "KS" tragen. Denn die österreichische Kultusministerin ernannte die Sängerin zur "Österreichischen Kammersängerin".

Was vor 18 Jahren mit Mozart in Heidelberg begann, erreichte am Dienstag mit Berlioz in London den vorläufigen Höhepunkt: die Karriere der oberbayerischen Sopranistin Birgid Steinberger. Bevor sie in Londons Wigmore-Hall auf Einladung von Julius Drake in einer Gala des internationalen Liedgesangs (neben Größen wie Bostridge und Finley) auftrat, stand Birgid Steinberger als Kurfürstin Marie in Karl Zellers "Vogelhändler" in ihrem Stammhaus, der Wiener Volksoper, auf der Bühne.

Keine Frage: Birgid Steinberger ist eine vielbeschäftigte Frau und das Rampenlicht gewöhnt. Doch in der vergangenen Woche stand neben den Bühnenauftritten ein ganz besonderer Termin auf dem Plan: Im Rahmen eines Festakts im Audienzsaal des Palais Starhemberg am Wiener Minoritenplatz verlieh ihr die österreichische Bundesministerin für Unterricht und Kunst, Dr. Claudia Schmied, den Titel "Österreichische Kammersängerin".

Lesen Sie am Donnerstag mehr im Mühldorfer Anzeiger.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser