Tanja Maier neue Geschäftsführerin

+
Willkommen beim BRK: Der kommissarische Geschäftsführer Johannes Trä begrüßt die neue Geschäftsführerin Tanja Maier, die am 1. März ihre Arbeit aufnehmen wird.

Mühldorf - Der krisengeschüttelte BRK-Kreisverband Mühldorf hat eine neue Geschäftsführerin. Tanja Maier tritt zum 1. März die Nachfolge von Marc Elsner an, dem im Oktober fristlos gekündigt wurde.

39 Bewerber gab es auf die Stellenausschreibung des Kreisverbandes. Nach einer Vorauswahl im engeren Vorstandskreis und einigen Vorstellungsgesprächen fiel die Wahl letztlich auf Tanja Maier. "Mit 94 Prozent aller Stimmen sprach ihr die Vorstandschaft das Vertrauen aus", erklärte gestern der kommissarische Vorsitzende Johannes Trä. Als Bankkauffrau mit abgeschlossenem BWL-Studium bringe sie die besten Grundvoraussetzungen für eine wirtschaftliche Führung des Kreisverbands mit.

Lesen Sie dazu auch:

Neuer Geschäftsführer beim BRK

BRK feuert Geschäftsführer fristlos

"Keine Vetternwirtschaft beim BRK"

Elsner muss gehen: Die Hintergründe

BRK-Kreisverband: Die Würfel sind gefallen

Laut ihrem Online-Profil in einem sozialen Netzwerk für berufliche Kontakte war Tanja Maier bis 1994 als Privatkundenberaterin bei einer Bank tätig, ehe sie als Ausbilderin für kaufmännische Berufe ans Berufsförderungszentrum Johann Peters nach Waldkraiburg wechselte. Seit 2006 ist sie Bereichsleiterin, zuletzt war sie nach Angaben der BFZ-Homepage für die Themen "Diagnostik & Vorbereitung" verantwortlich. "Eigenverantwortliches, kunden-, qualitäts- und ergebnisorientiertes Arbeiten hat sie sich nicht nur durch ihre Tätigkeit in operativen Leitungsfunktionen erworben, sondern auch durch ihre Zusatzqualifikationen als Qualitätmanagementbeauftragte und Berufspädagogin für Aus- und Weiterbildung", machte Trä deutlich.

Tanja Maier lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Landkreis Altötting, ihr ehrenamtliches Engagement lag laut Trä bis dato im Bereich der Behindertenarbeit.

In erster Linie soll die 45-Jährige den BRK-Kreisverband nach einem schlagzeilenträchtigen Jahr um Ex-Geschäftsführer Marc Elsner, dessen zweifelhafte Spesenabrechnungen sowie den umstrittenen Auflösungsvertrag von Elsners Assistentin (wir berichteten) in ruhiges Fahrwasser führen. Dabei ist die Aufarbeitung der Vorgänge nach wie vor nicht abgeschlossen: Die Staatsanwaltschaft Traunstein prüft derzeit, ob weitere Ermittlungen aufgenommen werden. Auch ein Termin vor dem Arbeitsgericht mit dem ehemaligen Geschäftsführer steht noch an. Darüber hinaus soll die neue Kreisgeschäftsführerin laut Trä den Kreisverband "als leistungsfähigen, wirtschaftlich gefestigten Dienstleister aufbauen, der die Kernaufgaben des BRK optimal abdeckt und sich sozial engagiert".

ha/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser