"Einfach immer natürlich bleiben!"

Mettenheim - Tanja Maderholz, die durch zahlreiche Titel, wie den der Miss Waldkraiburg 2008, in der Region bekannt ist, darf sich nun auch Miss Bayern 2011 nennen. Damit hat sie sich für die Miss Germany Wahl qualifiziert.

Perfekt gestylt und mit strahlenden Augen sitzt Tanja Maderholz am Tisch und erinnert sich an den Moment, als sie zur Miss Bayern 2011 gekürt worden ist. "Es war ein unglaublich schönes Gefühl. Ich konnte gar nichts sagen und musste weinen." Wer jetzt denkt, es war schon immer der Wunsch der 21-Jährigen, Miss Bayern zu werden, der irrt. Denn obwohl die Mettenheimerin nun schon zum dritten Mal an der Wahl teilgenommen hat, war es ihr ganz Recht, dass es die ersten beiden Male nicht geklappt hat.

"Ich hatte damals wenig Zeit und hätte nicht alle Termine, die eine Miss Bayern hat, wahrnehmen können. An den ersten beiden Wahlen habe ich auch eher teilgenoimmen, einfach um dabei zu sein." Al Co-Trainerin einer Fußballmannschaft, Tänzerin in einem Verein und Abiturientin wäre wohl wirklich wenig Zeit für das Amt der Miss Bayern geblieben.

Jetzt studiert Tanja Realschullehramt für Deutsch und Französisch an der LMU in München, sie tanzt nicht mehr im Verein und geht zu Fußballspielen nur noch als Fan ihrer Schwester Marina oder Spielerfrau ihres Freundes Jakob. Der Titel passt also momentan perfekt. Und er reiht sich gut ein in die lange Liste der Titel, die Tanja schon davor erhalten hat.

2008 hat alles mit dem Titel der Miss Waldkraiburg angefangen. 2009 wurde die 21-Jährige Vize-Miss Bayern, 2010 kam sie auf den dritten Platz. Die Mettenheimerin ist außerdem Miss Augsburg 2010 und hat schon drei Mal an der Wahl zur Miss Süddeutschland teilgenommen. Welche Plätze sie bei den vielen Wahlen belegt hat, weiß Tanja gar nicht mehr so recht. In Nürnberg zumindest hat sie sich gegen ihre 22 Konkurrentinnen durchgesetzt und sich den Titel der Miss Bayern 2011 geholt.

Tanja wird Miss Bayern 2011

Warum sie der Jury am besten gefallen hat, kann die hübsche Studentin nur vermuten. "Ich glaube, es kommt auf die Ausstrahlung an. Ich versuche immer natürlich zu sein und mich nicht zu verstellen." Mit ihrer Natürlichkeit hat Tanja schon oft überzeugt. Ihre strahlenden grünen Augen, ein perfektes Lächeln und die makelose Figur tun ihr Übriges. Ein Geheimrezept für ihr gutes Aussehn hat die Mettenheimerin aber nicht. "Klar mache ich jeden Tag Sport, aber nicht zwanghaft, um schlank zu bleiben, sondern, weil es mir Spaß macht." An schönen Kleidern und Schminke habe Tanja außerdem schon immer Freude gehabt. "Ich mag es, mich zu schminken oder schminken zu lassen. Vor den Wahlen übernimmt das meine Mama. Sie ist quasi meine Visagistin", lacht die 21-Jährige. Neben ihrer Mutter sind auch Tanjas Vater Josef und ihr Freund Jakob Fans ihrer hübschen Miss. "Die beiden habe ich zu meinen Managern erklärt."

Obwohl die Studentin viel Spaß an den Wahlen hat und sich in der Welt der Missen und Models wohl fühlt, kann sie sich nicht vorstellen, ihr Hobby zum Beruf zu machen. "Ich mache es nur nebenbei. Lehrerin ist der Beruf, den ich wirklich machen möchte." Erstmal kommt als Miss Bayern 2011 aber einiges auf Tanja zu. Ende Januar geht es für sie nach Ägypten ins "Missen-Camp", wo sich die Kandidatinnen für die Miss Germany Wahl eine Woche lang mit Foto-Shootings, Tanz- und Gesangstraining auf die Wahl vorbereiten. "Ich gehe ohne große Erwartungen in die Wahl und freue mich einfach darüber, dass ich mitmachen darf", meint Miss Bayern bescheiden.

Unsere Stimme hat Tanja schon mal. Auf www.missgermany.de können auch Sie online für die sympathische 21-Jährige voten.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser