Talentschmiede im Gartenbau

+
Fabian Deißenböck (links) und Heinz Achatz

Obertaufkirchen - Heinz Achatz (18) und Fabian Deißenböck (17) sind die bayerischen Meister im Garten- und Landschaftsbau - ein außergewöhnlicher Erfolg auch für die Obertaufkirchener Firma Georg Thalmeier.

Mit dem Sieg der beiden Auszubildenden ist es der Obertaufkirchener Firma Georg Thalmeier gelungen, als erste Garten- und Landschaftsbaufirma zum dritten Mal die bayerische Meisterschaft zu gewinnen.

Eigentlich wollten die beiden Lehrlinge zum "Spaß" am Oskar-Augustin-Cup teilnehmen. Dass sie am Ende die beste Arbeit abliefern, damit hätten sie nicht gerechnet. "Anfangs dachten wir sogar, dass wir im Vergleich zu den anderen hinten liegen. Aber nach einer Zeit hat sich gezeigt, dass wir ganz gut dabei sind", erzählt Heinz Achatz. Irritiert hat sie, dass bei den anderen Teams die Arbeitsfortschritte schnell zu sehen waren. Während Heinz Achatz und Fabian Deißenböck noch Pflastersteine zuschneiden und die vier mal vier Meter große Fläche vorbereiten, liegen bei den anderen Mannschaften schon erste Elemente im zu gestaltenden Mustergarten.

14 Stunden Zeit hatten die Teilnehmer für die Bau- und Pflanzaufgabe. Auf 16 Quadratmetern sollten sie nach einem Plan die wichtigsten Elemente der Gartengestaltung wie Natursteinmauer, Stufen, Pflasterbeläge, Brunnenanlage und Pflanzung umsetzen. In die Bewertung der Jury floss nicht nur die optische Gestaltung ein, sondern auch die Arbeitsweise.

Lesen Sie dazu mehr in der Samstag-Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser