FC Mühldorf: Suche nach Vorstand geht weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Verein, viele Plätze: Der FC Mühldorf will aus Kostengründen seine Spielorte konzentrieren.

Mühldorf - Der FC Mühldorf hält an seinen Plänen fest, im Altmühldorfer Tal einen Kunstrasenplatz zu errichten. Außerdem geht die Suche nach einem Vorstand weiter.

„Rein sportlich läuft es gut“, sagt FC-Vorstand Werner Groß. „Die erste Herrenmannschaft auf Platz zwei in der Kreisklasse, die Jugendmannschaften mindestens in der Kreisliga und nun die Eröffnung des Stützpunktes: Das passt.“ Sorgen macht sich Groß vor allem in einer Hinsicht: Ein Nachfolger für den Posten des ersten Vorsitzenden, den er baldmöglichst aufgrund seines Umzugs nach Bogen abgeben will, hat sich immer noch nicht gefunden. Die übrigen Vorstandsmitglieder hätten sich grundsätzlich zur Weiterarbeit bereit erklärt. Daneben laufen beim FC Mühldorf die Planungen zur Konzentration der Spielorte weiter. In der Rennbahn, wo früher die Spielvereinigung zu Hause war, hat der FC den Spielbetrieb deutlich reduziert. „Hier wird eigentlich nur noch trainiert“, sagt Groß. Damit kommt der Verein der Forderung der Stadt nach, die Nebenkosten der Sportanlagen so weit wie möglich zu senken.

Unterdessen hat die Stadt ihre ersten Hausaufgaben bereits gemacht. Wie Bürgermeister Günther Knoblauch am Rand der Eröffnung des DFB-Stützpunktes sagte, wurde ein erstes Grundstück im Tal angekauft. Außerdem haben Gespräche mit dem Straßenbauamt stattgefunden, wie sich eine eventuelle Anbindung an die ehemalige B 12 realisieren lässt.

Lesen Sie mehr am morgigen Dienstag im Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser