50 Weihnachtsstollen der heimischen Bäcker wurden mit der Goldmedaille prämiert

Weihnachtsstollen wurden geprüft

Mühldorf/Mettenheim - Im neuen Dorfladen in Mettenheim wurden insgesamt 82 Stollenproben abgegeben und auf Herz und Nieren - respektive Geschmack und Zusammensetzung, geprüft.

Mit einem beeindruckenden Ergebnis endete die diesjährige Stollenprüfung des Bäckerhandwerks, durchgeführt im neuen Dorfladen in Mettenheim. Insgesamt wurden von den neun teilnehmenden Bäckern 82 Stollenproben abgegeben und von Manfred Stiefel, seines Zeichens Qualitätsprüfer im Institut für Qualitätssicherung IQBack, auf Herz und Nieren - respektive Geschmack und Zusammensetzung, geprüft.

Dabei ist dem Prüfer zu keiner Zeit bekannt, gewessen welche Backwaren er gerade untersucht, so dass eine einwandfrei objektive Beurteilung gewährleistet wird.

Wie schon im vergangenen Jahr, waren neben den Klassikern Mandel- und Früchtestollen wieder eine Vielzahl von Variationen, wie zum Beispiel Bratapfel, Mohn oder Quarkstollen vertreten. Die Prüfungskriterien gliederten sich in Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaft, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack. "Die freiwillige Beteiligung und die erreichten Ergebnisse belegen das Qualitätsbewusstsein der einheimischen Betriebe", freute sich Prüfer Manfred Stiefel und hofft auf eine noch stärkere Beteiligung im kommenden Jahr.

Auf diese Art könne dem Verbraucher der Wert der handwerklichen Arbeit und die damit erreichte Qualität noch stärker vor Augen geführt werden. Insgesamt konnte Stiefel an die teilnehmenden Bäckereien 50-mal die Maximalbewertung von 100 Punkten, die für das Erreichen von Gold erforderlich ist, vergeben. Darüber hinaus erreichten 26 Proben 90 oder mehr Punkte, so dass insgesamt knapp 94 Prozent mit Gold oder Silber dekoriert wurden. Ein Grund mehr, sich in der kommenden "staden Zeit" bei einem Glas Glühwein oder Punsch persönlich von der Qualität dieser feinen Backwaren zu überzeugen.

wag/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser