Stellungnahme zu möglichen Spekulationen

Burghausen - Im Rahmen der ARD-Sendung „Fakt“ tauchte am Montagabend der Name SV Wacker Burghausen im Zusammenhang mit dem neu aufgedeckten Wettskandal auf.

Darauf hinwurden in der Presse vom Mittwoch sogar Spieler namentlich benannt. Die Wacker Burghausen Fußball GmbH möchte sich von diesen Verdächtigungen ausdrücklich distanzieren und wird sich in keinster Form an Spekulationen über mögliche Verwicklungen von SVW-Spielern beteiligen. 

Nach wie vor liegen der WBFG keinerlei Informationen von offizieller Seite vor.

Pressemitteilung Wacker Burghausen

Lesen Sie hierzu auch:

Vergiftete Spaghetti für Hansa

UEFA wirft Schiedsrichter raus

Asien im Zentrum

Ulmer Spieler wollen angeblich Ex-Kollegen verklagen

Wett-Skandal: Auch WM-Quali betroffen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser