Staatssekretär: Großes Lob für Ehrenamtliche

+
Großes Lob vom Staatsminister

Ein großes Lob sprachen jetzt Staatssekretär Dr. Markus Sackmann und Staatsminister Dr. Marcel Huber dem Mühldorfer Landrat Georg Huber für die Freiwilligenagentur "Ehrensache" aus.

Rattenkirchen - Anlässlich des Besuchs in Rattenkirchen lobte Staatssekretär des bayrischen Sozialministeriums, Dr. Markus Sackmann – Landrat Georg Huber mit den Worten „lieber Landrat, allererste Sahne was Ihr im Landkreis Mühldorf a. Inn mit der Freiwilligenagentur „Ehrensache “ geschaffen habt.

Wie bereits Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seiner Begrüßung ausführte, sei es wichtiger denn je, Bedürftige und Helfer auf unkomplizierte Art und Weise zueinander zu bringen. Denn heutzutage scheue sich niemand mehr für Soziale Projekte selbst mit Hand anzulegen, so wie er das schon seit ewig vom klassischen Ehrenamt, der freiwilligen Feuerwehren, her kenne.

Dr. Hans Dworzak, Vorsitzender des Anna Hospizvereins brachte es auf einen Nenner, man müsse „die alten Hasen finden, die ihr Fachwissen zugunsten der Jugend umsetzen wollen“. Im Landkreis Mühldorf a. Inn habe man ein gutes Fundament – es gehe weiter und man sei ein gutes Stück weit gekommen Schwellenängste abzubauen und das Ehrenamt beliebter zu machen.

Großes Lob für Ehrenamtliche

Als familienfreundlicher Landkreis mit Vorzeigecharakter in Oberbayern und Bayern sei es unsere Aufgabe von Mensch zu Mensch, die Qualität des Zusammenlebens von Jung und Alt zu unterstützen.

Mit dem Start der bayerischen Ehrenamtskarte letzte Woche im Landkreis Cham sei ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung getan worden und hierfür bedankte sich Dr. Markus Sackmann bei allen Ehrenamtlich tätigen Personen mit einem „Vergelt´s Gott für euer ehrenamtliches Engagement“. aj

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser