SPD fordert mehr Parkplätze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Stockwerk auf der Tiefgarage könnte mehr Parkplätze bringen. Die Frage ist: Wer soll es bezahlen?

Mühldorf - Die Altstadt soll mehr Parkplätze bekommen - zumindest nach dem Willen der SPD. Eine Möglichkeit wäre der Bau eines neuen Parkdecks.

Die SPD beantragt die Schaffung zusätzlicher Parkplätze in der Altstadt. Wie Fraktionsvorsitzende Marianne Zollner gestern mitteilte, sollen sie im Bereich des Hallenbades und der Tiefgarage entstehen. Als Möglichkeit sieht die SPD den Bau eines neuen Parkdecks an.

Da die Stadt "aufgrund der finanziellen Situation" nicht in der Lage sei, ein solches Parkdeck zu bauen, soll es laut SPD eine vorherige Wirtschaftlichkeitsprüfung geben "mit dem Ziel einer 100-prozentigen Kostendeckung". Als Bauherr und Betreiber kämen dann die Stadtwerke in Betracht.

Als Grund für den Antrag nennt die SPD die "positive Entwicklung des Dienstleistungs- und Einkaufsangebots", durch das sich der "Parkplatzbedarf im Altstadtbereich sehr gesteigert" habe.

Stadtwerkechef Stephan Rösner reagiert zurückhaltend auf den Antrag, der ihm noch nicht vorliegt. Er beziffert die Kosten pro Stellplatz auf etwa 20.000 Euro, 50 Parkplätze summieren sich damit auf eine Million Euro. "Wir können das auf keinen Fall alleine finanzieren", sagt Rösner in einer ersten Reaktion, will vor weiteren Aussagen jedoch ein Gespräch mit Mühldorfs Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzendem Günther Knoblauch abwarten.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser