Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieg geht nach Flossing

Die Moarschaft der neuen Stadtmeister: Erich Wimmer, Ludwig Wimmer, Erich Wimmer und Hans Ziegelgänsberger. Fotos ago
+
Die Moarschaft der neuen Stadtmeister: Erich Wimmer, Ludwig Wimmer, Erich Wimmer und Hans Ziegelgänsberger.

Mühldorf - Regen, nichts als Regen! Unter widrigen Wetterbedingungen fanden am gestrigen Sonntag die Stadtmeisterschaften der Stockschützen statt. Der Spannung tat das aber keinen Abbruch. Am Ende siegte der RfV Flossing.

Mühldorf - Nach fünf Stunden Turnier standen sich gestern in einem spannenden Finale der RfV Flossing und die Mühldorfer Volksfestfreunde gegenüber. Für die Entscheidung waren sogar zwei Verlängerungen nötig, da beide Moarschaften lange gleichauf lagen. Erst dann setzte sich das Team des RfV Flossing, bestehend aus Erich Wimmer, Ludwig Wimmer, Erich Wimmer und Hans Ziegelgänsberger, mit 23:13 durch.

Die "Mühldorfer Volksfestfreunde", die mit Hans Linner, Josef Harrer, Martin Linner und Heinrich Wimmer am Start waren, dürfen sich über den Vizemeistertitel freuen. Klarer fiel das Ergebnis im kleinen Finale aus. Hier gewann der "Stammtisch Turmbräugarten" deutlich mit 33:3 gegen die Moarschaft des ESV Mühldorf II.

Voller Einsatz im Finale: Am Ende hatte Heinrich Wimmer mit den "Mühldorfer Volksfestfreunden" aber das Nachsehen.

Sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf war Sportreferent Sepp Wimmer, der alle teilnehmenden Sportler vor allem für ihr "großes Durchhaltevermögen" lobte. Denn für die 19 startenden Teams war am Morgen noch nicht klar gewesen, ob die Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden kann. Durch den Regen der vergangenen Tage stand das Wasser noch kurz vor Turnierbeginn auf der Mühldorfer Eisbahn. Nur durch mehrfaches, aufwendiges Präparieren habe die Veranstaltung stattfinden können, sagte Wimmer.

Die Siegerehrung durch Bürgermeister Günther Knoblauch, bei der alle Teilnehmer ein Geschenk erhielten, fand abschließend im Gasthaus Jettenbacher Hof in Altmühldorf statt.

ago/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare