Sicherheit mit Brief und Siegel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Malteser Fahrdienste in der Region Bayern-Thüringen haben erneut die jährliche Wiederholungsprüfung für das Zertifikat "Sicherheit in der Personenbeförderung" erfolgreich bestanden.

Erneut zertifizierten sich die Malteser Fahrdieste mit "Sicherheit für Personenveförderung". Zum ersten Mal gehörte die Dienststelle Mühldorf zu den zehn stichprobenartig ausgewählten Dienststellen und erzielte dabei ein sehr gutes Ergebnis. Das von TÜV und DEKRA 2008 erstmals vergebene Zertifikat umfasst die Bereiche Organisation des Unternehmens, Auswahl und Ausbildung der Mitarbeiter sowie die Ausstattung und Instandhaltung des Fuhrparks. Im vergangenen Jahr legten die Malteser von Mühldorf rund 465.000 Kilometer mit Linien- und Individuellfahrdiensten zurück. 

Michael Soldanski, Leiter des Fahrdienstes bei den Maltesern im Bezirk Ost-Oberbayern, erklärt, dass die Überprüfung auch gezeigt hat, welche Maßnahmen noch zu ergreifen sind, damit ihre Fahrgäste weitherhin sicher und bequem fahren können. Der KfZ-Sachverständige Bert Dübner, der für die regelmäßige Überprüfung der Malteser im Auftrag der DEKRA deutschlandweit zuständig ist, nahm in einem Interview Stellung zum Zertifikat. Er erklärt, dass das Zertifikat bei der Erstausgabe eine Gültigkeit von drei Jahren hat, wobei sich das Unternehmen einer jährlichen Rezertifierung unterziehen muss. Um das Zertifikat erhalten zu können, muss in jedem Teilbereich jeweils mindestens 70 Prozent der Gesamtpunktzahl erreicht werden.

Pressemitteilung Malteser Hilfedienst

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser