Wie gründet man eine "Senioren-WG"?

Mühldorf - Eine Senioren-WG als alternative Lebensform im Alter? Für viele eine reizvolle Idee, doch wie kann man das umsetzen? Das Landkreisamt will nun "Nachhilfe" geben.

Viele Menschen machen sich Sorgen um das Leben im Alter. Das hat auch das im Jahr 2010 für den Landkreis erstellte Seniorenpolitische Gesamtkonzept ergeben. Verlust von Selbstbestimmung, Umzug ins Heim – aber es gibt eine Alternative: die „Senioren-WG“. Dabei geht es um Wohngemeinschaften von Menschen im dritten Lebensabschnitt ab etwa 50 Jahren.

Die Gründe, die für dieses Wohnmodell sprechen, sind vielfältig und reichen von, Arbeitserleichterung über Kommunikation bis hin zum sozialen Austausch. Kurzum: Eigenständig und selbstbestimmt leben und dennoch nicht alleine sein. Doch wer in einer Haus- oder Wohngemeinschaft alt werden möchte, muss im Vorfeld einiges bedenken, so zum Beispiel:

  1. Wo finde ich potentielle Mitbewohner?
  2. Wo finde ich geeigneten, möglichst bereits barrierefreien Wohnraum bzw. geeignete Träger?
  3. Will ich in einer großen Wohnung gemeinsam leben oder in einem Haus mit separaten Wohnungen und Gemeinschaftsraum?
  4. Möchte ich in ein Eigentümer- oder Mietermodell, wie sollen die Verantwortlichkeiten geregelt sein?

Die Klärung all dieser Punkte nimmt Zeit in Anspruch. Es ist deshalb empfehlenswert, sich möglichst frühzeitig sich mit der Thematik „alternative Wohnprojekte“ zu beschäftigen.

Der Landkreis Mühldorf am Inn möchte interessierten Personen, engagierten Gründern und Einsteigern in selbstorganisierten Wohnformen Unterstützung bieten. Abhängig von der Anzahl der positiven Rückmeldungenbis Freitag, 18. Oktober, findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der Grundzüge und Möglichkeiten dargestellt werden. In weiteren Schritten wird dann die Vernetzung von Bürgerinnen und Bürgern mit Verwaltung, Trägern, Finanzdienstleistern, etc. geschaffen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis Freitag, 18. Oktober, an das Landratsamt Mühldorf am Inn, Frau Marion Scheuerer, Tel. 08631 / 699 347, marion.scheuerer@lra-mue.de, oder Herrn Matthias Burger, Tel. 08631 / 699 393, matthias.burger@lra-mue.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser