Nur vier Tage nach dem Aufbau

"Das grenzt beinahe an ein Wunder" - Storch in Walkersaich in Nest eingezogen

+

Schwindegg - Nur vier Tage nach dem Aufbau hat sich ein männlicher Storch in das neue Nest im Ortsteil Walkersaich eingenistet. Die Kreivorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz freut das besonders.

Bis vor einigen Jahren bewohnte ein Storchenpaar das auf dem Dach der Schlossgaststätte Mooser befindliche Storchennest. Nun wurde im Schwindegger Gemeindeteil Walkersaich wieder eine Nest aufgestellt und schon nach vier Tagen hat sich ein männlicher Storch eingenistet, wie ovb-online.de berichtet

"Das grenzt beinahe an ein Wunder", freute sich die Kreivorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz, Ingrid Schubert. Nun wartet der Storch nur noch auf sein passendes Gegenstück.

Zurück zur Übersicht: Schwindegg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT