Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Strecke in Richtung München wieder freigegeben

Auto-Überschlag auf A94 fordert fünf Verletzte - Polizei gibt weitere Details bekannt

Nach einem Unfall auf der A94 ist die Strecke Richtung München zwischen Schwindegg und Dorfen nach wie vor gesperrt.
+
Nach einem Unfall auf der A94 ist die Strecke Richtung München zwischen Schwindegg und Dorfen nach wie vor gesperrt.

Schwindegg – Achtung Autofahrer: Nach einem Verkehrsunfall auf der A94 Passau Richtung München zwischen den Anschlussstellen Schwindegg und Dorfen ist die Strecke nach wie vor gesperrt.

Service

Update, 19.40 Uhr - Polizei gibt weitere Details bekannt

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitag, 19 August, fuhr eine 31-jährige Frau aus Baden-Württemberg gegen 12 Uhr mit einem Ford Focus auf der A94 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Schwindegg kam die Fahrzeugführerin bei Starkregen vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Schleudern, schlug mehrfach in Mittelgleitwand und Schutzplanke ein, überschlug sich einmal und kam auf der rechten Fahrspur zum Stehen. Die Fahrzeugführerin und die vier nicht angeschnallten Mitfahrer wurden bei dem Unfall teils mittelschwer verletzt und zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An dem Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.

Die Autobahn musste etwa 1,5 Stunden zur Absicherung der Unfallstelle und Bergung des verunfallten Fahrzeugs gesperrt werden. Hierzu waren die Feuerwehren Obertaufkirchen und Weidenbach sowie die Autobahnmeisterei im Einsatz. Gegen die Fahrzeugführerin wird aufgrund ihres Fahrverhaltens wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, 13.53 Uhr - A94 Richtung München wieder freigegeben

Laut der interaktiven Karte der „BayernInfo“ ist die A94 Passau Richtung München im Streckenabschnitt zwischen Schwindegg und Dorfen wieder freigegeben. Die Unfallaufnahme ist somit erfolgreich vonstattengegangen und die Verkehrsteilnehmer können die Strecke wieder befahren. Außerdem hat sich mittlerweile auch der Stau aufgelöst.

Update, 13.26 Uhr - Nach Unfall auf der A94: Fünf Verletzte (davon drei Kinder)

Ersten Informationen von vor Ort zufolge wurden drei Kinder und zwei Erwachsene leicht verletzt, nachdem sie auf der A94 von Passau fuhren und plötzlich einsetzender Starkregen zu Aquaplaning geführt hatte. Alle Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Fahrzeug knallte in die Mittelleitplanke und überschlug sich danach.

Unbestätigten Meldung zufolge war nur die Fahrerin angegurtet, alle weiteren vier Mitfahrer nicht. Mehrere Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst waren alarmiert. Von den Feuerwehren waren Obertaufkirchen und Weidenbach am Einsatzort, Sie stellten den Brandschutz sicher, spreizten die Fahrertüre auf und errichteten eine Vollsperrung auf der A94. Die Autobahnpolizeistation Mühldorf nahm den Unfall auf.

Die A94 Passau Richtung München zwischen Schwindegg und Dorfen ist nach wie vor gesperrt. Im Streckenabschnitt zwischen Heldenstein und Schwindegg kommt es hingegen zu einem Stau von über fünf Kilometern. Aktuell müssen die Verkehrsteilnehmer mit einem Zeitverlust von bis zu 15 Minuten rechnen. Am Freitag kam es zur nahezu selben Zeit auf der A8 zu einem größeren Verkehrsunfall, worüber rosenheim24.de berichtete.

Erstmeldung, 12.34 Uhr

Wie das Portal „BayernInfo“ auf ihrer Interaktiven Karte zeigt, kam es auf der A94 Passau Richtung München zwischen den Anschlusstellen Schwindegg und Dorfen zu einem Verkehrsunfall. Die Strecke ist aktuell gesperrt und es gibt wohl Verletzte.

Es kommt aktuell zu einer Staubildung von bis zu sieben Kilometern. Der Echtzeitmesser rechnet vorerst mit einem Zeitverlust von bis zu 18 Minuten. Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor.

+++ Weitere Informationen und Bilder folgen +++

mck/fib/Eß

Kommentare