Schwertransport im Landkreis Mühldorf

74 Tonnen schwerer Vakuumholztrockner hat Schwindegg erreicht

Schwertransport im Landkreis Mühldorf 
+
Der transportierte Vakuumholztrockner ist 28 Meter lang und 74 Tonnen schwer.

In der Nacht von 30. auf 31. März setzte sich in Bodenkirchen ein Schwertransport mit 74 Tonnen in Bewegung. Ziel war Schwindegg im Landkreis Mühldorf.

Update, 12.03 Uhr - 74 Tonnen Schwertransport unterwegs

Bodenkirchen / Schwindegg - Ein stattlicher Schwertransport wälzte sich in der Nacht auf Mittwoch zunächst durch das Binatal, anschließend durch das Vilstal, um im Isental seinen Bestimmungsort zu erreichen. Transportiert wurde dabei der bisher größte produzierte Vakuumholztrockner der Firma Eberl Trocknungsanlagen aus Bodenkirchen. Alleine der Trockner brachte dabei 28 Meter Länge, knapp 4 Meter Breite und Höhe sowie rund 74 Tonnen Gewicht auf die Waage. Begleitet wurde der Transport von Polizei und Begleitfahrzeugen.

Bereits seit 1998 produziert die Firma Eberl Trocknungsanlagen GmbH im niederbayerischen Bodenkirchen Vakuumholztrockner und hat sich seitdem zum Marktführer im europäischen Raum entwickelt. Am Dienstagabend stand nun die Auslieferung des bisher größten produzierten Trockners an. Lange im Voraus wurde dazu der Transport vorbereitet, geeignete Straßen gesucht und neuralgische Punkte genauestens vermessen.

Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021

Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021
Schwertransport von Bodenkirchen nach Schwindegg am 31. März 2021 © Dominik Goetz

Bestimmt war der Vakuumholztrockner für das Holzwerk Franz Obermeier im oberbayerischen Schwindegg (Landkreis Mühldorf a. Inn), um dort zukünftig frisch geschnittenen Hölzern die Restfeuchte zu entziehen. Die Fahrtstrecke dazu betrug knapp 30 Kilometer und hatte es aufgrund der Gesamtlänge des Transports von 36,5 Metern und einem Gesamtgewicht von 74 Tonnen in sich. Normalerweise kann diese Strecke mit einem PKW in rund 28 Minuten absolviert werden. Der Schwertransport brauchte für die Strecke rund zweidreiviertel Stunden.

Nachdem die Polizei Vilsbiburg den Transport am Dienstag in Bodenkirchen am Firmensitz kontrollierte, startete der Konvoi am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr in der Hauptstraße in Bodenkirchen und machte sich auf der Kreisstraße LA1 über Eberspoint auf den Weg zur Bundesstraße 388, um über Velden/Vils und Gebensbach (Lkr. Erding) Kurs auf Buchbach (Lkr. Mühldorf a. Inn) zu nehmen.

Nachdem der Kreisverkehr in Velden/Vils überwunden war, wartete in Kreuz bereits die Polizei aus Dorfen und löste die Kollegen aus Vilsbiburg ab. In der Ortschaft Winkl (Lkr. Erding) kam eine Dachrinne dem Wärmetauscher bedrohlich nahe, konnte aber durch mehrere geschickte Fahrmanövern umfahren werden.

An der Kreuzung vor Loiperstätt (Lkr. Erding) war dann das volle fahrerische Geschick gefordert, um den 36 Meter Transport um die enge Kurve Richtung Buchbach zu manövrieren. Dank der präzisen Ansagen der Einweiser gelang auch dies nach kurzer Zeit. Auch wenn dabei einige Räder kurzzeitig den Bodenkontakt verloren, blieb der Vakuumtrockner auf dem Semitieflader in seiner festverzurrten Position. Trotzdem musste der Voraustrupp immer wieder Schilder und Leitpfosten entfernen, damit die Fahrbahnbreite ausreichte. Die Höhe von 5,21 Meter stellte für den Transport keine Probleme dar, da keinerlei Brücken auf der Strecke waren und alle Leitungen hoch genug hingen.

Ein letztes Hindernis stellte der Kreisverkehr in Schwindegg auf Höhe des Netto Marktes (Lkr. Mühldorf a. Inn) dar. Hier konnten die einbetonierten Schilder nicht entfernt werden. So musste der Fahrer in mehreren Zügen durch den Kreisel rangieren, was dank der Kommandos der Helfer problemlos funktionierte.

Am frühen Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr erreichte der Schwertransport letztendlich unbeschädigt seinen Bestimmungsort im Sägewerk Obermeier in Schwindegg, wo er bereits freudig erwartet wurde.

Der Trockner wurde dort im Laufe des Mittwochs mit Hilfe eines Autokrans an seinen Bestimmungsort gehoben und wird dort in den kommenden Tagen in Betrieb gehen. Aufgrund der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen kam es zu keinerlei nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Erstmeldung, 06.11 Uhr - 74-Tonnen-Monster bahnte sich den Weg von Bodenkirchen nach Schwindegg

Am Mittwoch, 31. März, startete um 0 Uhr ein Schwertransport mit einem Gesamtgewicht von 74 Tonnen in Bodenkirchen. Fahrziel war das oberbayerische Schwindegg.

Das dortige Sägewerk Obermeier bekommt einen 28 Meter langen Vakuumholztrockner geliefert. Der Transport fuhr über Eberspoint auf die Bundesstraße 388, eher er in Moosen (Landkreis Erding) Kurs in Richtung Buchbach (Landkreis Mühldorf a. Inn) nahm.

Begleitet wurde das 74-Tonnen-Monster dabei von der Polizei sowie mehreren Begleitfahrzeugen.

fib/DG/bcs

Kommentare