Qualitätssicherung auch an Schulen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf – Die Qualitätssicherung und -verbesserung ist in der Wirtschaft schon seit vielen Jahren üblich. Der damalige bayeriche Kultusminister Siegfried Schneider hat dieses Konzept nun auch auf die Schulen übertragen.

Die Qualitätssicherung und -verbesserung der Arbeit ist in der Wirtschaft schon seit vielen Jahren üblich. Viele Betriebe haben sich zertifizieren lassen und ihre Arbeitsabläufe überprüfen und verbessern lassen. Der damalige bayeriche Kultusminister Siegfried Schneider hat dieses Konzept der Qualitätsprüfung auch auf die Schulen übertragen. Externe oder interne Evaluation (siehe Kasten) heißt diese Überprüfung, der sich auch die Schulen unterziehen. Das Mühldorfer Schulamt hat ein eigenes Evaluationsteam aufgestellt. Engagierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich für diese Aufgabe eignen, wurden durch Schulungen für diese nicht leichte Arbeit vorbereitet. „Wer sich dieser Aufgabe stellt, muss mehr machen und kreativ sowie schulspezifische Erfahrungen haben“, sagte Schulamtsdirektor Paul Schönstetter. Das Evaluationsteam aus dem Landkreis Mühldorf setzte sich aus Beate Keindl, Leiterin, Rektorin der Grunschule Taufkirchen, Marietta Monassi, Grundschule Polling, und Michael Roidl, Mittelschule Ampfing, zusammen. Diese drei halten in den Landkreisen Rosenheim und Erding den Schulen, so Beate Keindl, den Spiegl vor und versuchen die Unterrichts- und Schulqualität zu verbessern und Anregungen für ein gutes und erfolgreiches Schulklima zu geben.

Lesen Sie morgen mehr im Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser