Keiner darf verloren gehen!

Mühldorf - Zum zweiten Mal trafen sich auf Einladung des AK Schule, Bildung und Sport Vertreter aus Schulen und Wirtschaft sowie anderen Organisationen um das Thema "Schüler ohne Abschluss" zu diskutieren.

Schon die erste Veranstaltung im März zum Thema "Schüler ohne Abschluss - keiner darf verloren gehen" fand großen Anklang. "Wir wollen den Teilnehmern die Gelegenheit geben, nochmal über das Thema zu diskutieren und offene Fragen zu klären", meinte Organisatorin Roswitha Mayerhofer vom Arbeitskreis Schule, Bildung und Sport bei der Folgeveranstaltung.

Die Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Bildungszentrums für Mühldorf und Altötting der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Herrn Jochen Englmeier, im Bildungszentrum in Mühldorf statt. Als Referenten waren geladen: Wolfgang Gaigl von der Berufsschule I, Paul Schönstetter, Direktor am Schulamt Mühldorf, Jutta Müller von der Agentur für Arbeit, Manuela Keller von der Industriegemeinschaft Waldkraiburg, Franz Göhl von der Förderschule, Reinhard Deinböck vom Landratsamt und Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber.

Der Abend verlief in einer lebhaften Diskussion, in der viele Themen angeschnitten wurden. Die Vertreter aus Schulen und Wirtschaft sowie von der Bundesagentur für Arbeit und anderen Organisationen diskutierten darüber, wie Schülern der Einstieg ins Berufsleben bestmöglich gelingen kann und wie die einzelnen Institutionen dabei helfen können.

Landrat Georg Huber meinte, schon im Kindergarten und der Grundschule müsse mit einer Förderung begonnen werden, beispielsweise durch kleinere Klassen. Auch das Elternhaus spiele eine Rolle, wenn es um den Berufseinstieg ginge, da waren sich alle Teilnehmer einig.

"Es gibt viel zu tun auf dem Gebiet", so Mayerhofer am Ende der Veranstaltung. Auf jeden Fall wolle man sich darum wieder zu einer Diskussionsrunde treffen, dann auch mit Schülern, die über ihre Erfahrungen sprechen sollen.

Lesen Sie mehr im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © amu

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser